Neue Sidewinder - Sticks von Microsoft

Sidewinder Precision 2 und Nachfolger des Sidewinder Joysticks vorgestellt

Microsoft bringt mit dem Sidewinder Precision 2 und dem Nachfolger des Sidewinder Joysticks zwei neue Eingabegeräte für Spieler, die sich durch unterschiedliche Ausstattungsmerkmale und Preise voneinander unterscheiden.

Artikel veröffentlicht am ,

SideWinder Joystick
SideWinder Joystick
Der Microsoft SideWinder Joystick ist der verbesserte Nachfolger des erfolgreichen SideWinder Standard. Er verfügt über ein ergonomisch geformtes Gehäuse und einen USB-Anschluss, so dass die Installation in wenigen Minuten erledigt ist. Mit dem präzisen Steuerknüppel, dem neu konzipierten Schubregler und den acht stabilen Aktionstasten lassen sich insbesondere Simulationen problemlos und angenehm steuern.

Stellenmarkt
  1. IT Solution Architect Microsoft Dynamics 365 (m/f/d)
    WAHL GmbH, Unterkirnach bei Villingen-Schwenningen, remote
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) für IT-Helpdesk
    ASYS Group - ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm
Detailsuche

SideWinder Precision 2
SideWinder Precision 2
Der Microsoft SideWinder Precision 2 ist speziell auf die Anforderungen von Flugsimulationen, 3D-Shootern und Actionspielen zugeschnitten. Zur Ausstattung gehören ein neu entwickelter Schubregler und die Möglichkeit, bis zu 16 benutzerspezifische Sonderfunktionen zu programmieren. Zudem verfügt der Stick über einen Coolie-Hat. Um die Funktionen des Precision 2 nutzen zu können, ist allerdings vor dem Anschluss des Gerätes die Installation der mitgelieferten Software nötig.

Beide Modelle überzeugen durch ein ansprechendes Design und eine solide Verarbeitungsqualität, wenn auch frühere Sidewinder-Modelle ein klein wenig stabiler wirkten. Der Sidewinder Joystick ist zum Preis von 59,- DM, der Sidewinder Precision 2 für 99,- DM im Handel erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Science-fiction: Bethesda zeigt mehr von Starfield
    Science-fiction
    Bethesda zeigt mehr von Starfield

    Abenteuer im Weltraum mit halbwegs glaubwürdiger Technologie soll Starfield bieten. Jetzt hat Bethesda einen neuen Trailer veröffentlicht.

  3. Amazon Web Services: Graviton 3 mit ARMv9 sollen 25 Prozent schneller sein
    Amazon Web Services
    Graviton 3 mit ARMv9 sollen 25 Prozent schneller sein

    AWS bietet neue Instanzen mit Graviton-3-Chips an. Diese sind schneller als der Vorgänger und unterstützen DDR5 und Pointer Authentication.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /