Abo
  • Services:
Anzeige

Planet Project - weltweit größte Umfrage-Aktion im Internet

Meinungen, Ansichten und Visionen

Mit dem Planet Project startet die weltgrößte Umfrage-Aktion im Internet. Vier Tage lang - vom 15. bis zum 18. November - haben Menschen rund um die Welt Gelegenheit, Ansichten und Meinungen zu unterschiedlichen Themen zu äußern und ihre Antworten im Internet mit denen anderer Teilnehmer zu vergleichen.

Anzeige

Planet Project
Planet Project
Wer am Planet Project teilnehmen will, kann vom 15. bis 18. November die Internet-Homepage www.planetproject.org aufrufen und dort seine Ansichten zu unterschiedlichen Themen - von Religion und Gesellschaft über Gesundheit, Familie und Erziehung bis hin zu den scheinbar belanglosen Dingen des Alltags - äußern. Es wird mit mehreren Millionen Teilnehmern weltweit gerechnet. Die Website ist bereits ab dem 4. Oktober zugänglich. Sie bietet bis zum Start der Umfrage am 15. November umfassende Informationen sowie die Möglichkeit, sich vorab zur Teilnahme anzumelden.

Einer globalen Dimension soll das Planet Project durch acht Sprachen gerecht werden, in denen die Umfrage durchgeführt wird: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Japanisch und Chinesisch. Insgesamt erwarten die Teilnehmer des Planet Project acht Themengebiete mit jeweils 20 Fragen. Jeder entscheidet selbst, ob er die Fragen zu nur einem, mehreren oder allen Bereichen beantworten möchte.

Wenn der digitale Fragebogen zu einem Themengebiet ausgefüllt ist, können die Teilnehmer ihre Antworten auf der Website sofort mit denen anderer Teilnehmer aus aller Welt vergleichen - geordnet nach Herkunft, Alter und Geschlecht.

Alle Daten werden in "Mission Control", dem technischen Herzstück des Planet Project in Santa Clara, Kalifornien, zentral erfasst und dort von Mitarbeitern des Meinungsforschungsinstituts Harris Interactive ausgewertet. Produziert wird das Planet Project von Rick Smolan.

Wer selbst keinen Zugang zum Internet hat, kann trotzdem am Planet Project teilnehmen: Mit tragbaren Mini-Computern ausgerüstet, sollen weltweit Tausende von freiwilligen Helfern und 3Com-Mitarbeitern, die zu den Mitinitiatoren des Projekts zählen, als so genannte "Planet Pollster" (engl. Poll = Umfrage) in entlegene Gegenden und auf belebte Plätze in Großstädten ausschwärmen, um dort Interviews zu führen und die Antworten direkt an die Zentrale des Planet Project in Kalifornien weiterzuleiten.

Speziell für Schüler gibt es unter der Internet-Adresse http://students.planetproject.de eine separate Umfrage im Rahmen des Planet Project, die ebenfalls in acht Sprachen verfügbar ist. Die Fragen hierfür hat ein 20-köpfiges internationales Schülerkomittee bestimmt. Die genannte Website enthält auch ein pädagogisches Activity Kit für Lehrer, das es ihnen ermöglichen soll, die Umfrage in den Unterricht in Fächern wie Sozialkunde, Geschichte, Religion, Erdkunde und Fremdsprachen zu integrieren.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main, München, Düsseldorf
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. Continental AG, Lindau am Bodensee, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 44,99€ statt 60,00€
  2. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)
  3. für 79,99€ statt 119,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  1. Re: Panini und Co sind die nächsten!

    knoxxi | 06:58

  2. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine...

    bla | 06:54

  3. Re: Jedes geschlossene System

    ul mi | 06:52

  4. Re: Kann man's jetzt patchen oder nicht?

    bla | 06:48

  5. Dann eben kein OpenData für kommerzielle...

    Putenbuch | 06:39


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel