Abo
  • Services:

IBM führt neue Server-Generation ein

Neue Strategie und neuer Super-Server

IBM stellte mit dem IBM eServer eine neue Generation von Servern vor, die speziell aufs Web abgestimmt sein sollen. Hohe Stabilität, Skalierbarkeit und weitreichende Unterstützung von offenen Standards soll IBMs Strategie untermauern. Zudem stellte IBM mit dem z900 einen neuen High-End-Server vor, der die Konkurrenz in den Schatten stellen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

IBM zSeries 900
IBM zSeries 900
Der IBM eServer ist dabei ein Produkt des "Project Mach 1", das vor drei Jahren quer durch den gesamten Konzern angestoßen wurde. Dabei setzt IBM auf diverse Technologien, die in den eigenen Labors entwickelt wurden und schon heute bei vielen Lizenznehmern zu finden sind, darunter auch IBMs Kupfer-Chips sowie die Silicon-on-Insulator- und Memory-eXtension-Technologien. Doch auch Linux spielt bei IBMs nächster Server-Generation eine Rolle.

Inhalt:
  1. IBM führt neue Server-Generation ein
  2. IBM führt neue Server-Generation ein

Die IBM eServer kommen dabei in diversen Klassen unter einer einheitlichen Marke auf den Markt, die auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse ausgelegt sind. Allen voran die zSerie im High-End-Bereich, gefolgt von der pSerie und der iSerie bis hinunter zur xSerie mit Intel-CPUs.

Zu den Features, durch die sich die neuen Server auszeichnen sollen, zählt unter anderem Capacity Advantage, eine Technologie, die es erlaubt, die Kapazität des Servers in zwei Dimensionen je nach Bedarf zu erweitern (Capacity Upgrade on Demand = CUoD). Vertikales CUoD meint dabei das Hinzuschalten zusätzlicher Prozessoren, die bereits im System integriert sind. Horizontales CUoD meint bei IBM das Hinzufügen von vorinstallierten Servern auf Kundenseite. Zudem bieten die Systeme Logical Partitioning (LPAR), das ursprünglich für IBM Mainframes entwickelt wurde. Diese Technologie ist allerdings zunächst der zSerie und der iSeries vorbehalten. Die pSeries und xSeries sollen in Zukunft jedoch auch damit ausgestattet werden.

Außerdem sollen alle Serien über High Availability Clustering verfügen, ein Feature, das ebenfalls aus IBMs Mainframewelt übernommen wurde. Hinzu kommen eine hohe Fehlertoleranz, d.h unter anderem redundante und im Betrieb austauschbare (hot-pluggable) Komponenten.

IBM führt neue Server-Generation ein 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /