Abo
  • Services:

Neues Verfahren zur Bildkatalogisierung von Microsoft

"AutoAlbum" soll Digitalkamera-Besitzern die Sortierung ihrer Fotos erleichtern

Besonders für Besitzer von Digitalkameras entwickelte Microsoft ein Verfahren (AutoAlbum) zur Sortierung der digitalen Bildersammlung, das jedoch erst nächstes Jahr in Produkte einfließen soll. Die Gruppierung der Fotos geschieht dabei nach zeitlichen und thematischen Parametern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Gruppeninhalte zeigt die Software in Mini-Bildchen, die beim Klick eine Vorschau der Fotos präsentiert. Die Vollbilder erhält man dann, indem man das Vorschau-Bild öffnet, wie man es von anderen Bilddatenbanken kennt.

Stellenmarkt
  1. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen
  2. Rodenstock GmbH, München

Bei der Verteilung der Bilder auf verschiedene Gruppen kennt AutoAlbum zwei Parameter: Zuerst sortiert es die Bilder nach der Auslöse-Zeit und berücksichtigt dabei auch Aufnahmepausen. Danach analysiert es die Farbinformationen der Fotos, um dadurch Ähnlichkeiten beziehungsweise Unterschiede in den Bildern zu entdecken. Diese beiden Verfahren sollen zusammen eine möglichst gute automatische Gruppierung von zusammengehörigen Motiven bringen.

Wie praxistauglich dieses Verfahren ist, will Microsoft frühestens im nächsten Jahr zeigen. Einen kleinen Eindruck verschafft aber die Beispielseite von John Platt, der in der Microsoft-Forschungsabteilung daran arbeitet. Hier finden sich auch Beispiele, die zeigen, dass die Farbwerte nicht immer Rückschlüsse auf die Ähnlichkeit der Bildinhalte geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 119,90€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

      •  /