Abo
  • Services:

Deutsche Börse startet Xetra Release 5.0

Erhöhte Flexibilität bei Ordertypen - Zugang auch per Internet

Am Montag ist von der Deutschen Börse eine neue Ausbaustufe des elektronischen Handelssystems Xetra eingeführt worden, das so genannte Release 5.0. Mit der neuen Xetra-Version will die Deutsche Börse AG den Marktteilnehmern vor allem zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung stellen: Die so genannte Iceberg-Order und Market-to-Limit-Order erhöhen so die Handelsflexibilität.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Iceberg-Order ermöglicht einem Händler, Aufträge mit großen Volumina einzustellen, wobei lediglich ein Teil dieser Volumina dem Gesamtmarkt gezeigt wird; hierdurch werden neue Handelsstrategien auf Xetra unterstützt. Mit der Einführung einer Market-to-Limit-Order stellt Xetra einen Ordertyp zur Verfügung, der eine hohe Ausführungswahrscheinlichkeit mit der Preissicherheit einer Limitorder verbindet. Die Market-to-Limit-Order wird gegen den besten Kurs im Orderbuch gematched. Ist sie nicht vollständig ausgeführt, wird der Ausführungspreis als Limit für den verbleibenden Teil der Order in das Orderbuch gestellt.

Stellenmarkt
  1. Schuler Pressen GmbH, Erfurt
  2. EVIATEC Systems AG, Ludwigsburg

Außerdem ermöglicht die neue Multi-Börsenfähigkeit durch ein integriertes Frontend den Zugriff auf mehrere Xetra-Märkte gleichzeitig, wie zum Beispiel auf die Wiener Börse oder die Irish Stock Exchange. Im elektronischen Optionsscheinhandel kann nun durch eine zusätzliche Preisanfrage eine Quote des Emittenten in Xetra angefordert werden.

Mit Release 5.0 erweitert die Deutsche Börse aber auch die Anbindungsmöglichkeiten an das elektronische Handelssystem. Die Marktteilnehmer können jetzt aus vier verschiedenen Zugangsvarianten mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen und Gebühren wählen, neu ist dabei die kostengünstige Anbindung über Internet.

Xetra hat bereits heute 433 Marktteilnehmer in 18 Ländern und bildet mit Eurex das größte Teilnehmernetzwerk der Welt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. bei Alternate.de
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /