Abo
  • Services:

Zwischenbilanz zu "Frauen ans Netz" - nächste Runde startet

Ziel ist gleiche Beteiligung von Frauen an der Internetnutzung

Am 4. Oktober 2000 startet die Aktion "Frauen ans Netz" in die dritte Runde. Den Startschuss für diese gemeinsame Aktion gaben heute in Berlin die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, die Chefredakteurin der Zeitschrift Brigitte, Anne Volk, das Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom, Josef Brauner, sowie der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit, Bernhard Jagoda.

Artikel veröffentlicht am ,

"'Frauen ans Netz' ist eine richtige Erfolgsstory geworden", unterstrich Bundesministerin Edelgard Bulmahn. "Die Initiative, die kostenlose Seminare für Frauen zum Einstieg ins Internet anbietet, hat seit ihrem Start im September 1999 die Zahl der Frauen, die sich an der Internetnutzung beteiligen, verdoppelt. Frauen stellen heute 40 Prozent aller Internet-User in Deutschland."

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

Die Aktion werde mit Volldampf fortgesetzt, so dass das im letzten Jahr mehr als ehrgeizig wirkende Ziel, dass Frauen bei der Internetnutzung mit den Männern gleichziehen könnten, bereits zum Ende des Jahres 2001 erreicht werden könne.

Der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit, Bernhard Jagoda, betonte, dass das Internet in der Berufs- und Arbeitswelt längst ein unverzichtbares Arbeitsmittel darstelle. "Frauen sind als Gestalterinnen und Nutzerinnen neuer Medien ein unverzichtbares Arbeitskräftepotenzial, das es zu aktivieren gilt", erläuterte Jagoda.

Mehr als 40.000 Frauen wurden seit Herbst 1999 im Rahmen der Aktion geschult, mit fast fünf Millionen Zugriffen auf die Website "Frauen ans Netz" entwickelt sich www.frauen-ans- netz.de nach Angaben der Organisatoren zur höchstfrequentierten Homepage für Frauen.

Ab dem 4. Oktober 2000 stehen in über 100 Städten in Telekom-Schulungszentren, Frauen-Computerschulen und anderen Weiterbildungseinrichtungen 15.000 Plätze für kostenlose Einstiegskurse von Frauen für Frauen bereit. Interessierte Frauen können sich anmelden unter der Hotline 0800-3308197.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /