FTC stellt Ermittlungen gegen Intel ein

Keine Wettbewerbsverzerrungen durch Intels Geschäftsgebaren

Intel erklärte gestern, die Federal Trade Commission habe ihre Untersuchungen gegen Intels Geschäftsgebaren eingestellt. Die Untersuchungen hatten im September 1997 begonnen.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Brief an Intel President und CEO Craig Barrett erklärte Richard Parker, Director des Bureau of Competition der FTC, das auf Grund der bisherigen Ergebnisse die Kommission ihre Untersuchungen einstelle. Damit sieht sich Intel selbstverständlich im eigenen Verhalten bestätigt.

Auch die Untersuchungen bezüglich möglicher Wettbewerbsverzerrungen durch Intels Übernahme der Chips and Technologies Inc. sowie dem Einstieg bei Real3D wurden beigelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple Watch Series 7 im Test
Sportliches Schnellladen trifft Leuchtstärke

Quick Charge macht den Unterschied: Das neue Ladesystem bringt bei der Apple Watch Series 7 erstaunlich viel Komfortgewinn im Alltag.
Von Peter Steinlechner

Apple Watch Series 7 im Test: Sportliches Schnellladen trifft Leuchtstärke
Artikel
  1. Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
    Kooperation
    Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

    Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

  2. Truth Social: Donald Trump will eigenes soziales Netzwerk gründen
    Truth Social
    Donald Trump will eigenes soziales Netzwerk gründen

    Da der ehemalige US-Präsident Donald Trump bei Twitter und Facebook gesperrt ist, will er nun sein eigenes Netzwerk.

  3. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Nur noch heute: GP Anniversary Sale • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ [Werbung]
    •  /