Abo
  • Services:
Anzeige

Microsofts Einstieg in die High-End-Server-Klasse

Windows 2000 Datacenter Server soll in die Unix-Bastion eindringen

Auf dem Microsoft Enterprise 2000 Launch konnte Microsoft gestern die Auslieferung der ersten auf dem Windows 2000 Datacenter Server basierenden Systeme verkünden. Damit startet Microsofts Windows Datacenter Program und somit der Redmonder Angriff auf die Unix-Bastion.

Anzeige

Der Datacenter Server soll dazu mit Stabilität und Skalierbarkeit glänzen, die man zumindest bisher wohl eher in der Unix-Ecke vermutet hat. Darüber hinaus soll er die Plattform für Microsofts .NET-Vision bilden. Er wurde entwickelt, um die Bedürfnisse von Unternehmen zu befriedigen, die hohe Ansprüche an die Verlässlichkeit von Software bei hohem Traffic stellen und eine Alternative zu Unix-Systemen suchen.

Der Windows 2000 Datacenter Server wird nur über "Certified Datacenter Partners" vertrieben, zu denen derzeit Compaq, Dell, Hewlett-Packard, IBM und Unisys zählen. Die ersten Produkte auf Basis des Windows 2000 Datacenter Servers sollen im Herbst erhältlich sein.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. C.B.C. Computer Business Center GmbH, Frankfurt
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  4. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  2. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  3. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  4. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden

  5. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  6. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  7. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  8. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  9. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  10. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Anonymisierte Bewerbungen wünschenswert

    PiranhA | 14:20

  2. Airplay mit Apple TV und mit meinem Büro-Yamaha...

    jo-1 | 14:20

  3. Re: Zielgruppe?

    sneaker | 14:20

  4. Irgendwie muss sich ja weiterhin nachts die Rote...

    Icestorm | 14:20

  5. Re: Was ist mit Ivy?

    Mr Miyagi | 14:19


  1. 14:02

  2. 13:51

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:20

  6. 12:02

  7. 11:56

  8. 11:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel