Abo
  • Services:
Anzeige

Spielehersteller Rage mit deutlichem Verlust

Einführung der Xbox und PS2 aus Misere helfen

Der britische Computerspielentwickler und -publisher Rage hat die Geschäftsergebnisse für das erste Halbjahr 2000 vorgelegt. Demnach wurde bis zum 30. Juni dieses Jahres ein Umsatz von 4,2 Millionen britischen Pfund erzielt, der Verlust vor Steuern betägt 2,6 Millionen Pfund.

Anzeige

Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum konnte Rage noch einen Gewinn von 3,1 Millionen Pfund vorweisen. Laut Chairman John Roberts sei das schlechte Ergebnis vor allem auf die abwartende Haltung des Marktes zurückzuführen, denn durch die erwartete Einführung der PS2, des GameCube von Nintendo und Microsofts Xbox verhielten sich die Konsumenten momentan sehr zurückhaltend.

Da Rage zuletzt die Unterstützung der Xbox angekündigt hatte, erwartet man für die Zukunft wieder bessere Zahlen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Gallin bei Hamburg
  2. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-80%) 4,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       

  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: 180 ¤ nur um bei Amazon einkaufen zu dürfen.

    Bouncy | 16:51

  2. Re: Wir schreiben 2018, nicht mehr 2017. Kein...

    otraupe | 16:50

  3. Re: Recht von Jameda

    /mecki78 | 16:48

  4. Re: Naja, der nächste Anlauf kommt ja bald

    n0x30n | 16:48

  5. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    M.P. | 16:48


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel