Siemens: 700 Millionen Dollar für Brasiliens Mobilfunk

Marktanteil von 25 Prozent angestrebt

Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (ICM) will im Mobilfunksektor neue Märkte in Lateinamerika erschließen und investiert zunächst in Brasilien 700 Millionen Dollar in die dortige Mobilfunk-Infrastruktur. Mit mehr als 170 Millionen Einwohnern gilt Brasilien als der größte potenzielle Markt für Mobile Business in Lateinamerika.

Artikel veröffentlicht am ,

Rudi Lamprecht, Vorsitzender des Bereichsvorstands von ICM, betonte auf einer Pressekonferenz in São Paulo, dass Siemens zu einem der führenden GSM-Anbieter in Lateinamerika werden soll. Das Investitionsprogramm zur Ausweitung der Marktposition in Lateinamerika beginnt im größten Flächenstaat des Kontinents. Innerhalb von drei Jahren will Siemens in Brasilien etwa 1.000 neue Arbeitsplätze schaffen und führender Lieferant für GSM-Technik mit einem Marktanteil von 25 Prozent werden.

Stellenmarkt
  1. Akademische Softwareentwicklerin / Akademischer Softwareentwickler (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. IT-Architektin bzw. IT-Architekt (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
Detailsuche

Siemens ICM ist bereits heute in Chile, Venezuela, Argentinien, Kolumbien und Mexiko vertreten. In Brasilien ist Siemens größter deutscher Investor für Telekommunikation und durch Fertigungsstätten, Entwicklungs-, Forschungs- und Schulungscenter sowie Experten für Service, Entwicklung und Implementierung von Projekten vor Ort.

Derzeit nutzen rund 12 Prozent der 500 Millionen Einwohner Lateinamerikas Mobiltelefone und Mobilfunkdienste, davon allein 19 Millionen in Brasilien. Dies entspricht einer Marktdurchdringung von circa 11 Prozent. "Im Hinblick auf die europäische Marktdurchdringung von durchschnittlich 45 Prozent sehen wir ein exzellentes Wachstumspotenzial für den lateinamerikanischen Markt", so Lamprecht.

Mit mehr als 140 Mobilnetz-Betreibern in über 70 Ländern läuft nach Angaben des Unternehmens jedes dritte GSM-Telefonat weltweit über Siemens-Technik.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Desktop-Betriebssystem
Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
Artikel
  1. Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
    Pixel 6 und 6 Pro im Test
    Google hat es endlich geschafft

    Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
    Ein Test von Tobias Költzsch

  2. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /