AOL Deutschland und Vivity vereinbaren Zusammenarbeit

Erweiterung des AOL-Angebotes durch regionale Freizeitinformationen

AOL Deutschland und der Freizeitinformationsdienst Vivity haben eine weitgehende Kooperation beschlossen. Die Unternehmen wollen vor allem im Bereich lokaler Infos und Hinweise zur Freizeitgestaltung zusammenarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Klaus Täubrich, Gesamtleiter Content und Produktion AOL Deutschland: "Mit den Angeboten von Vivity erweitern wir unsere Palette lokaler Tipps, Veranstaltungshinweise und Event-Informationen aus den einzelnen Regionen und Städten. Ein Service, der genau in unsere Philosophie 'Im Internet zuhause' passt."

Stellenmarkt
  1. Projektleiter / -koordinator (m/w/d) Bereich Organisation
    EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Scrum Master (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
Detailsuche

Sowohl im AOL-Mitglieder-Bereich als auch unter der allgemein erreichbaren Internethomepage von AOL sollen die User künftig tagesaktuelle Freizeit-Informationen abrufen können, die sich zudem personalisiert darstellen lassen.

Vivity gibt mehr als 1,5 Millionen eingetragene Ausflugsziele, Veranstaltungsorte und aktuelle Events an, die einen bundesweiten aber dennoch regional fein selektierbaren Überblick über Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung bieten.

Vivity stellt seinen Dienst neben dem Internet auch über Publikationen und eine Telefonauskunft zur Verfügung. Ende Juli hatte sich die Web.de AG an der Vivity Multimedia Services AG mit einer Minderheitsbeteiligung beteiligt. Die Web.de AG hat im Rahmen einer Finanzierungsrunde eine 5,8-prozentige Beteiligung an der Gesellschaft erworben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  2. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Apple, Amazon, Facebook: New World erlaubt Charaktertransfers
    Apple, Amazon, Facebook
    New World erlaubt Charaktertransfers

    Sonst noch was? Was am 20. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /