Abo
  • Services:

WindowBlinds 2.0 - Windows einmal anders

Skinfähiges Windows-GUI in neuer Version

Stardock hat die Version 2.0 von WindowBlinds vorgestellt, mit der sich das Windows Desktop über Skins den eigenen Designwünschen optisch anpassen lässt. Ältere Versionen der Software waren zwar nicht sehr stabil und eher langsam, doch die 2.0 soll hier Fortschritte erzielen.

Artikel veröffentlicht am ,

WindowBlinds 2.0 soll ungefähr 50 Prozent schneller als WindowBlinds 1.3 sein. Der Seitenaufbau soll zumindest auf schnelleren Systemen kaum mehr einen Unterschied zur normalen Windowsoberfläche machen. Dazu hat man die WindowBlinds Rendering Engine V2 neu entwickelt, die für den Leistungsschub verantwortlich zeichnet.

Stellenmarkt
  1. Dusyma Kindergartenbedarf GmbH, Schorndorf bei Stuttgart
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Auch der Konfigurationsdialog wurde überarbeitet und vereinfacht sowie das Skin-Format modifiziert. Zu den interessantesten Neuerungen dürfte aber die Funktion Color Control gehören, die es erlaubt, die Farbe eines Skins auf Knopfdruck zu ändern.

WindowsBlinds wird als Shareware vertrieben und kostet 19,95 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 19,99€
  3. (-78%) 12,99€
  4. 69,95€

Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /