Abo
  • Services:

Auch AMD mit neuen Mobilprozessoren

Die Embedded-Prozessoren AMD-K6-2E+ und AMD-K6-IIIE+ sollen Strom sparen

AMD stellt wie auch Intel neue Mobilprozessoren vor. Während Intel-Chips auf der aktuellen Pentium III basieren, schöpft AMD noch immer aus den K6-Modellen. Die beiden neuen Embedded-Prozessoren sollen dabei ein hohes Maß an Performance bei verhältnismäßig geringem Stromverbrauch durch AMD-PowerNow-Technologie liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue AMD-K6-2E+ und der AMD-K6-IIIE+ werden in AMDs 0,18-Micron-Prozess gefertigt und laufen in Sockel 7 und Super7 kompatiblen Boards. Bei normalem Stromverbrauch läuft der AMD-K6-2E+-Embedded-Prozessor mit Taktraten von 400, 450 und 500 MHz, bei verminderter Stromaufnahme mit 350, 400 und 450 MHz. Er besitzt zudem 128 KB integrierten L2-Cache auf dem Chip und 64 KB internen L1-Cache. Die Spannungsaufnahme soll laut AMD dank PowerNow zwischen 1,4 und 1,8 Volt liegen, der Stromverbrauch unter 3 Watt. Die Standardversion hingegen benötigt 2 Watt.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. Governikus GmbH & Co. KG, Bremen

Den AMD-K6-IIIE+-Prozessor hingegen gibt es mit 400, 450, 500 und 550 MHz bei normalem und 400, 450 und 500 MHz bei vermindertem Stromverbrauch.

Beide neuen Chips verfügen über AMDs PowerNow-Technologie und kommen im 321-Pin-Grid-Array-(PGA-)Gehäuse. Allerdings will AMD in Zukunft die neuen Chips auch im 349-Lead-Organic-Ball-Grid-Array-(OBGA-)Gehäuse anbieten. Der Chip kommt mit 256 KB integriertem L2 Cache und 64 KB L1 Cache, der Stromverbrauch soll ähnlich dem des AMD-K6-2E+ sein.

Auf Chipsatz-Seite soll Ali den Aladdin-V- und den Aladdin-7-Chipsatz für die neuen Chips anpassen.

Die Preise für den AMD-K6-IIIE+ liegen zwischen 78,- US-Dollar für die Standard-Variante mit 400 MHz und 106,- US-Dollar für die stromsparende 500-MHz-Version. Der AMD-K6-2E+-Prozessor ist ab 66,- US-Dollar für die Standardversion mit 500 MHz zu haben. Die stromsparende Variante mit 450 MHz ist mit 82,- US-Dollar am teuersten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Folgen Sie uns
       


4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test

Lohnen sich 4K-Projektoren für unter 2.000 Euro?

4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /