Abo
  • Services:

EU prüft Telekommunikationsmärkte in EU-Beitrittsländern

Bundeswirtschaftsminister lobt Telekom für Osteuropaeinsatz

Bundeswirtschaftsminister Müller fordert besondere Anstrengungen beim Aufbau der Telekommunikation in den osteuropäischen Beitrittsländern Ungarn, Polen, Tschechien, der Slowakei, Slowenien und Estland. Er betonte, dass die Länder ohne funktionsfähige Telekommunikation den Anschluss an Europa nicht schaffen würden. Notwendig seien Marktöffnung, Privatisierung und eine starke, unabhängige Regulierung.

Artikel veröffentlicht am ,

Sehr positiv bewertet Müller das Engagement der Deutschen Telekom AG, die bereits in zahlreichen Ländern Osteuropas aktiv ist. Der Bundesminister forderte auch andere Telekommunikationsunternehmen aus Deutschland auf, sich in den Beitrittsländern zu engagieren.

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin

Das BMWi hat im Verlauf der letzten Monate bereits mehrere Informationsveranstaltungen zur Telekommunikation in mehreren Beitrittsstaaten (Ungarn, Polen und Slowenien) durchgeführt. Die jüngste Veranstaltung dieser Art fand Mitte September in Bonn statt.

Hochrangige Vertreter des Ministeriums für Transport, Post und Telekommunikation der Slowakischen Republik erläuterten den Stand der Telekommunikationsregulierung in ihrem Lande und stellten ihren Entwicklungsplan bis Ende 2002 vor.

Die Beitrittsländer der ersten Runde sind bereit, den wettbewerbsfördernden, europäischen Rechtsrahmen ohne Vorbehalte zu übernehmen. Müller versprach auf Wunsch auch die Unterstützung der EU beim Aufbau und der Entwicklung der rechtlichen und institutionellen Voraussetzungen.

Die EU könne sich nur dann zu einer wettbewerbsfähigen Wissensgesellschaft entwickeln, wenn Sorge getragen wird, dass es keine digitale Spaltung zwischen neuen und alten Mitgliedstaaten gibt, so der Minister. Der europäischen Telekommunikationspolitik komme dabei zukünftig eine besondere Rolle zu.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie wird zu weiteren Informationsveranstaltungen mit ausländischen Regulierern aus dem Telekommunikationsbereich für interessierte deutsche Unternehmen einladen. Geplant sind in diesem Jahr noch Treffen mit Regulierern aus Tschechien und Marokko.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /