Abo
  • Services:

ZDF Online gewinnt Preis beim Prix Italia 2000

Erstmals Preise im Bereich Web und Multimedia verliehen

Das ZDF hat den Prix Italia 2000 im Bereich Web/Multimedia in der Kategorie Enhanced TV erhalten. Für den Beitrag www.zdf.de/cyporter wurde das Onlineangebot des ZDF in Bologna ausgezeichnet. Außerdem wurde das ZDF in der Kategorie Web-Portals mit zdf.de auf der Shortlist nominiert.

Artikel veröffentlicht am ,

"Diese Auszeichnung ist ein Beweis dafür, dass das ZDF mit seinen Online-Angeboten dem internationalen Wettbewerb standhalten kann. Die Konvergenz von TV und Web ist zukunftsweisend, und wir werden Angebote dieser Art weiter ausbauen", so ZDF-Intendant Dieter Stolte anlässlich der Preisverleihung.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen

Unter www.zdf.de/cyporter bietet das ZDF seit März 2000 Internet-Usern die Möglichkeit, live und interaktiv an Events teilzunehmen, ohne selbst vor Ort sein zu müssen. Der Reporter kann mit einer Kopf-Kamera Live-Bilder vom Drehort ins Netz liefern und parallel dazu chatten. So berichtete er von der EXPO in Hannover und von der "ZDF Morgenmagazin"-Reise "New Economy in Deutschland".

1948 in Capri gegründet, organisiert der Prix Italia jedes Jahr einen internationalen Wettbewerb, bei dem Preise für Radio- und Fernsehprogramme in den Sparten Fernsehspiel, Dokumentation, Musik und Kunst vergeben werden. In diesem Jahr wurden erstmalig Auszeichnungen für den Bereich Multimedia/Web verliehen. Der diesjährige Prix Italia fand vom 16. bis 23. September 2000 in Bologna statt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. und bis zu 25€ Steam-Gutschein gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /