Abo
  • Services:

Neues Einsteiger-Handy A2618s von Ericsson

Von edel bis peppig - das A2618s wirft sich in Schale

Ericsson bietet ab sofort das Einsteiger-Handy A2618s an. Dabei setzt man auf Individualisierung, die über ein breites Angebot an Gehäuseschalen sowie veränderbare Startanimationen und Melodien realisiert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Ericsson A2618s
Ericsson A2618s
Das A2618s erlaubt Anrufe sowie die Anrufannahme und -ablehnung per Sprachanwahl (Voice Dialing und Voice Answering). Dank vierzeiligem grafischem Display und einer einfachen Menüführung ist das A2618s auch für Handy-Einsteiger leicht zu bedienen. Für Unterhaltung sorgen die drei eingebauten Spiele Tetrix, Erix und Emaze.

Stellenmarkt
  1. Triona - Information und Technologie GmbH, Frankfurt am Main, Mainz
  2. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal

Mit Hilfe einer PC-Software kann man eine ganz persönliche Startanimation für sein Handy entwerfen, die beim Ein- und Ausschalten des Handys erscheint. Hier lassen sich Fotos, Bilder und eine eigene Melodie miteinander kombinieren und schließlich per Datenkabel oder Infrarotmodem auf das Handy übertragen.

Das A2618s soll in zwei unterschiedlichen Paketen erhältlich sein: Als "Reliance-Paket" mit Nickel-Metallhydrid-Akku und als "Premium-Paket" mit Lithium-Ionen-Akku. Der empfohlene Verkaufspreis der Premiumversion liegt ohne Kartenvertrag bei 499,- DM.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ (Vergleichspreis 189€)
  2. 1.099€
  3. 35€

Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /