Abo
  • Services:

Neues Einsteiger-Handy A2618s von Ericsson

Von edel bis peppig - das A2618s wirft sich in Schale

Ericsson bietet ab sofort das Einsteiger-Handy A2618s an. Dabei setzt man auf Individualisierung, die über ein breites Angebot an Gehäuseschalen sowie veränderbare Startanimationen und Melodien realisiert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Ericsson A2618s
Ericsson A2618s
Das A2618s erlaubt Anrufe sowie die Anrufannahme und -ablehnung per Sprachanwahl (Voice Dialing und Voice Answering). Dank vierzeiligem grafischem Display und einer einfachen Menüführung ist das A2618s auch für Handy-Einsteiger leicht zu bedienen. Für Unterhaltung sorgen die drei eingebauten Spiele Tetrix, Erix und Emaze.

Stellenmarkt
  1. HB Technologies AG, Tübingen
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven

Mit Hilfe einer PC-Software kann man eine ganz persönliche Startanimation für sein Handy entwerfen, die beim Ein- und Ausschalten des Handys erscheint. Hier lassen sich Fotos, Bilder und eine eigene Melodie miteinander kombinieren und schließlich per Datenkabel oder Infrarotmodem auf das Handy übertragen.

Das A2618s soll in zwei unterschiedlichen Paketen erhältlich sein: Als "Reliance-Paket" mit Nickel-Metallhydrid-Akku und als "Premium-Paket" mit Lithium-Ionen-Akku. Der empfohlene Verkaufspreis der Premiumversion liegt ohne Kartenvertrag bei 499,- DM.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. ab je 2,49€ kaufen
  4. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /