Abo
  • Services:

Informationstechnologien zunehmend in deutschen Haushalten

47 Prozent aller Haushalte haben einen Computer

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden anhand von Ergebnissen der Statistik der laufenden Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte (ohne Selbstständigenhaushalte) mitteilt, nimmt die Ausstattung privater Haushalte in Deutschland mit Geräten der neuen Informationstechnologien beständig zu.

Artikel veröffentlicht am ,

1998 besaßen knapp 39 Prozent der privaten Haushalte einen PC, 1999 waren es 45 Prozent und 2000 47 Prozent. In den neuen Ländern vermindern die privaten Haushalte den Rückstand zunehmend: Im Jahr 1998 betrug der Ausstattungsgrad mit Personalcomputern hier rund 34 Prozent, er lag damit noch deutlich unter der Vergleichszahl im früheren Bundesgebiet (40 Prozent). Im Jahr 2000 hatten 43 Prozent der Haushalte in den neuen Ländern einen PC (früheres Bundesgebiet: 48 Prozent).

Inhalt:
  1. Informationstechnologien zunehmend in deutschen Haushalten
  2. Informationstechnologien zunehmend in deutschen Haushalten

Auch Notebooks und Laptops werden von den Haushalten zunehmend angeschafft. 5,5 Prozent (1999: 4,9 Prozent) der privaten Haushalte besitzen Notebooks und Laptops (früheres Bundesgebiet, 2000: 6,0 Prozent, 1999: 5,5 Prozent; neue Länder, 2000: 3,2 Prozent, 1999: 2,3 Prozent).

Offensichtlich werden Personalcomputer, Notebooks und Laptops immer stärker für die Internetnutzung verwendet. Dies zumindest signalisieren die Ausstattungsgrade mit entsprechenden Zugangseinrichtungen. So besaßen 1998 9,4 Prozent der Haushalte in den alten Bundesländern bzw. 5,3 Prozent der Haushalte in den neuen Bundesländern ein Modem für die Datenfernübertragung, 7,9 Prozent (alte Bundesländer) bzw. 4,4 Prozent (neue Bundesländer) verfügten über einen Internetzugang und 4,7 Prozent (alte Bundesländer) bzw. 2,3 Prozent (neue Bundesländer) hatten einen ISDN-Anschluss.

Informationstechnologien zunehmend in deutschen Haushalten 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 23,99€
  3. 216,50€

Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    •  /