Spieletest: Heavy Metal FAKK 2 - Die Hardcore-Lara

Screenshot #2
Screenshot #2
Allein die über zwanzig verschiedenen Waffen, angefangen bei üblichen Schuss- und Schlagwaffen über Schleudern bis hin zu Sprengsätzen, sorgen für Abwechslung; die Tatsache, dass Julie die beiden Hände auch für zwei unterschiedliche Waffen gleichzeitig benutzen kann, ist zusätzlich reizvoll. Am beeindruckendsten ist jedoch zweifellos die Präsentation gelungen: Wunderschöne Grafiken, skurril-fantasievolle und äußerst detaillierte Freunde und Feinde, ein abwechslungsreicher Soundtrack und unzählige Effekte stellen Seh- und Hörorgane des Spielers gleichermaßen zufrieden.

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    LEICHT Küchen AG, Waldstetten
  2. Lead Product Manager (m/w/d) - Digital Platform
    BCA AG, Oberursel, Frankfurt am Main (Home-Office)
Detailsuche

Screenshot #3
Screenshot #3
Heavy Metall FAKK 2 ist jedoch zweifellos nichts für zartbesaitete Naturen, denn einerseits ist der Schwierigkeitsgrad recht hoch, andererseits sorgen Unmengen von vergossenem Blut, herumfliegende Körperteile und das eine oder andere zusätzliche Schockmoment für wilde Gefühlsregungen vor dem Monitor. Auch technisch ist leider nicht alles so perfekt wie in spielerischer Hinsicht, denn für ein flüssiges Spiel benötigt man zumindest einen Pentium III mit 500 MHz und 128 MB RAM, um die ansonsten ruckelnde Grafik und die häufigen Ladepausen auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.

Fazit:
Heavy Metal FAKK 2 bietet beste Unterhaltung, ein abwechslungsreiches Gameplay und eine Grafik- und Soundpracht, die die Kinnlade des Öfteren gen Boden tendieren lässt. Wer vor Massen von Kunstblut und dem einen oder anderen derberen Witz nicht zurückschreckt, wird mit diesem Spiel somit zweifellos eine Reihe von durchspielten Nächten verbringen. Das Spiel erscheint übrigens als erster Take-2-Titel in platzsparender DVD-Verpackung, man muss im Spielregal also schon etwas genauer hinsehen, um diesen Hit nicht zu verpassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Heavy Metal FAKK 2 - Die Hardcore-Lara
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /