Abo
  • Services:

Zeitung: Deutsche Telekom will I-D Media für T-Online kaufen

Wird I-D-Gründer neuer T-Online-Chef?

Nach einem Bericht der Welt am Sonntag will die Deutsche Telekom den Berliner Internetdienstleister I-D Media übernehmen, um neue Geschäftsfelder neben dem wenig gewinnbringenden Accessproviding und Webhosting zu eröffnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zeitung schreibt, dass die Anteile von Firmengründer und Vorstandschef Bernd Kolb übernommen werden sollen. Insgesamt hält Kolb mehr als 50 Prozent aller I-D-Aktien. Börsenbewertet sind diese Anteile mit rund einer halben Milliarde DM.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg

Schon früher wurden Gerüchte laut, dass der I-D-Media-Chef in den Vorstand von T-Online rücken soll - womöglich sogar als T-Online-Chef.

I-D Media konzentriert sich auf Internet-Dienstleistungen und Produkte und positioniert sich als "Frontend-Betreiber" mit innovativen "Matchmaking-Plattformen", der damit verbundenen Markenbildung und -pflege sowie der Konzeption und Durchführung digitaler Marketingstrategien und als potenzieller Partner von Medien-, Telekommunikations- und Handelsunternehmen.

Seit dem 17. Juni 1999 ist die I-D Media AG am Neuen Markt in Frankfurt notiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 29,00€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /