Abo
  • Services:

Nextra - 128kBit/s Flatrate für 179,- DM

Auch für Firmennetze geeignet

Mit nextra_call.flat bietet nextra, eine Tochtergesellschaft der norwegischen Telenor-Gruppe, ab sofort eine ISDN-Flatrate mit 128 kBit Geschwindigkeit an. Dabei erlaubt es nextra auch, mehrere PCs über einen Router auf diese Weise ins Internet zu bringen. Ein mittelständisches Unternehmen versorgt mit dem Angebot z.B. 20 Internet-Arbeitsplätze für je 8,95 DM pauschal im Monat.

Artikel veröffentlicht am ,

War bislang das Nextra-Angebot auf 64 kBit/s beschränkt, erlaubt der Anbieter nun auch Kanalbündelung ohne Aufpreis. Zudem ist im Paket eine feste IP-Adresse, ein E-Mail-Account, eine eigene deutsche .de-Domain und 100 MB Webspace für den professionellen Internetauftritt enthalten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. symmedia GmbH, Bielefeld

Ein Router für mehrere Arbeitsplätze kann von Nextra gemietet werden.

Die Kosten für die All-in-one-Flatrate bleiben wie bisher bei 179,- DM pro Monat, hinzu kommt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 179,- DM. Für Fragen steht dem Kunden sofort nach der Anmeldung von nextra_call.flat die 24-h-Hotline von Nextra Deutschland zur Verfügung. Auch bei der technischen Einbindung in das bestehende Firmennetzwerk sollen kompetente Mitarbeiter an den sieben lokalen Standorten von Nextra in Darmstadt, Frankfurt, Bonn, Hamburg, Stuttgart, München oder Berlin bereitstehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /