Abo
  • Services:

Lycos Europe übernimmt Spray Network

Kaufpreis liegt bei 674 Millionen Euro in Aktien

Lycos Europe übernimmt den skandinavischen Internet-Anbieter Spray Network für 84,3 Millionen eigene Aktien, was einem Volumen von etwa 674 Millionen Euro entspricht. Zusätzlich sollen Spray Ventures und Investor, die Hauptanteilseigner von Spray Network, 100 Millionen Euro für zusätzliche 10 Millionen Lycos-Europe-Aktien investieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Abschluss der Übernahme werden die Altaktionäre von Spray Network 29,26 Prozent der Lycos-Europe-Aktien halten.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal

Mit dieser Übernahme will Lycos Europe seine Position in Europa ausbauen. Insgesamt erreicht man nach eigenen Angaben nahezu eine Milliarde Pageviews pro Monat, 8,6 Millionen registrierte Nutzer, 19 Millionen Unique Users pro Monat in zwölf Ländern.

Die gute Position von Spray Network in Skandinavien und Frankreich ergänze sich dabei gut mit den Stärken von Lycos Europe in Deutschland, Frankreich, England, Italien und Spanien.

Zudem erhofft man sich bei der Vermarktung von Spray Network durch den Vertrieb von Lycos Europe erhebliche Synergiepotenziale. Darüber hinaus will man die Dienste und Inhalte in das Lycos-Netzwerk einbringen, um so das Pageview-Wachstum zu beschleunigen.

Lycos Europe will Lycos und Spray als zwei starke Dachmarken für unterschiedliche Zielgruppen etablieren. Diese sollen durch ein Medienangebot in den Bereichen Kommunikation, Internetzugang, Suche, Communities und in vertikalen Themenkanälen unterstützt werden.

Durch die Kapitalerhöhung in Form einer Bareinlage der Altaktionäre von Spray erhöhen sich zudem die liquiden Mittel, die zur Finanzierung des künftigen Wachstums dienen sollen auf 680 Millionen Euro. An Lycos Europe sind nach der Übernahme Lycos Inc. mit 31 Prozent, Bertelsmann/Gruner+Jahr mit 19,3 Prozent, Spray Ventures mit 18,3 Prozent, Christoph Mohn mit 11,7 Prozent und Investor mit 4,8 Prozent beteiligt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 59,99€
  3. 1,25€

Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

    •  /