Abo
  • Services:

Ricardo.de: Mehr Umsatz aber auch deutlich mehr Verlust

40,8 Millionen DM Umsatz und 36,7 Millionen DM Verlust

Die Ricardo.de AG hat ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 99/00 vorgelegt. Demnach konnte Ricardo das Gross Auction Value (GAV, Wert der gehandelten Waren) im Geschäftsjahr 99/00 um 1.583 Prozent auf 165 Millionen DM erhöhen. Der Umsatz stieg von 6,3 Millionen DM um 548 Prozent auf 40,8 Millionen DM.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kundenbasis konnte das Unternehmen von 96.000 auf 819.000 registrierte Mitglieder am 30.6.2000 ausbauen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Der Konzern-Verlust stieg dabei allerdings ebenfalls deutlich von 2,7 Millionen DM auf 36,7 Millionen DM vor Goodwill-Abschreibungen und einmaligen Aufwendungen und liegt damit bei 4,70 DM pro Aktie. Der Verlust nach Goodwill-Abschreibungen und einmaligen Aufwendungen belief sich auf 65,4 Millionen DM oder 8,31 DM je Aktie.

Das Handelsvolumen pro Nutzer entwickelte sich positiv: Von 320,- DM pro Kunde im Geschäftsjahr 98/99 stieg das Volumen auf 384,- DM. Das Beteiligungsportfolio von Ricardo (tallyman, myparadise, kilowatthaandel, allocation network, similan.com [Singapur], Contingate) entwickelte sich dem Unternehmen zufolge sehr zufriedenstellend. Zukünftig will Ricardo den Eigenhandel zu Gunsten des margenträchtigeren und risikoärmeren Kommissionsgeschäfts weiter zurückfahren und das Plattformgeschäft deutlich forcieren.

Wettbewerber eBay hingegen machte bereits im letzten Quartal Gewinne.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-46%) 24,99€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

    •  /