Abo
  • Services:

Ricardo.de: Mehr Umsatz aber auch deutlich mehr Verlust

40,8 Millionen DM Umsatz und 36,7 Millionen DM Verlust

Die Ricardo.de AG hat ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 99/00 vorgelegt. Demnach konnte Ricardo das Gross Auction Value (GAV, Wert der gehandelten Waren) im Geschäftsjahr 99/00 um 1.583 Prozent auf 165 Millionen DM erhöhen. Der Umsatz stieg von 6,3 Millionen DM um 548 Prozent auf 40,8 Millionen DM.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kundenbasis konnte das Unternehmen von 96.000 auf 819.000 registrierte Mitglieder am 30.6.2000 ausbauen.

Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe

Der Konzern-Verlust stieg dabei allerdings ebenfalls deutlich von 2,7 Millionen DM auf 36,7 Millionen DM vor Goodwill-Abschreibungen und einmaligen Aufwendungen und liegt damit bei 4,70 DM pro Aktie. Der Verlust nach Goodwill-Abschreibungen und einmaligen Aufwendungen belief sich auf 65,4 Millionen DM oder 8,31 DM je Aktie.

Das Handelsvolumen pro Nutzer entwickelte sich positiv: Von 320,- DM pro Kunde im Geschäftsjahr 98/99 stieg das Volumen auf 384,- DM. Das Beteiligungsportfolio von Ricardo (tallyman, myparadise, kilowatthaandel, allocation network, similan.com [Singapur], Contingate) entwickelte sich dem Unternehmen zufolge sehr zufriedenstellend. Zukünftig will Ricardo den Eigenhandel zu Gunsten des margenträchtigeren und risikoärmeren Kommissionsgeschäfts weiter zurückfahren und das Plattformgeschäft deutlich forcieren.

Wettbewerber eBay hingegen machte bereits im letzten Quartal Gewinne.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

    •  /