Abo
  • Services:

Telekom: Neue Angebote für freecall 0800 und 0180call

"light"-, "basic"- und "premium"-Pakete für KMUs

Die für den Anrufer kostenlosen 0800er Servicenummern sollen jetzt für kleinere und mittlere Unternehmen attraktiver werden. Die Deutsche Telekom hat jetzt das Angebot in drei Tarifstaffel aufgeteilt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "light"-Paket soll besonders kostengünstig sein und zielt auf kleinere Unternehmen mit nur einer Zielrufnummer ab. Die Tarifierung der Anrufe erfolgt im 30-Sekunden-Takt. So sollen kleinere Unternehmen zunächst testen, ob der Einsatz einer Freecall-0800- oder 0180call-Rufnummer zur Kundenbindung und -gewinnung beiträgt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Beim "basic"-Paket können die Anrufer auf drei Zielanschlüsse aufgeteilt werden. Weiterhin ist ein zeitabhängiges Routing und eine Anrufumleitung möglich. Alle Telefonate - unabhängig davon, woher der Kunde anruft - werden in diesem Paket im Sekundentakt abgerechnet.

Für eine hohe Anzahl von Anrufen mit zum Teil ganz unterschiedlichen Kundenanliegen bietet das "premium"-Paket die Annahme der Kundenwünsche an insgesamt fünf Zielanschlüssen. Durch einen individuellen Routingplan können die Anrufe entsprechend den Anforderungen automatisch so weitergeleitet werden, wie es die Anforderungen und Kapazitäten an der Annahme ermöglichen. Die Tarifierung erfolgt ebenfalls im Sekundentakt.

Die Anwahl einer Freecall-0800-Service-Rufnummer ist für den Anrufenden aus dem gesamten Bundesgebiet gebührenfrei, bei 0180call werden die Kosten für das Telefongespräch zwischen dem anbietenden Unternehmen und seinen Kunden aufgeteilt.

Freecall 0800-light gibt es monatlich ab 13,59 DM, während der "basic"-Tarif monatlich ab 29,24 DM zu haben ist. Das Freecall-0800-premium-Angebot kann man für monatliche Grundkosten von 58,58 DM bekommen. Die Vertragslaufzeit beträgt mindestens ein Jahr.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. ab je 2,49€ kaufen

Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /