Abo
  • Services:

VIA zeigt Information-PC für 199,- US-Dollar

Internet-PC mit etBIOS kommt ohne Festplatte aus

Mit einer Kombination aus Chipsatz- und Prozessortechnologie sowie dem auf seine Art einmaligen etBIOS-Browser will VIA OEMs und Systemintegratoren die Möglichkeit bieten, für unter 199,- US-Dollar eine Webplattform anzubieten, die später zu einem vollwertigen PC ausgebaut werden kann. Damit sinken die Einstiegskosten für den Internet-Zugriff in deutlich preiswertere Regionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das auf dem VIA Technlogy Forum vorgestellte Referenzdesign für die Einstiegsversion des Information-PC soll es ermöglichen, die vor kurzem ins Leben gerufene Information-PC-Initiative wie geplant mit Geräten unterhalb der 200-US-Dollar-Grenze beginnen zu lassen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bonn
  2. SEITENBAU GmbH, Konstanz, Berlin, Köln

In der Grundausstattung besteht der Information-PC aus Mainboard mit VIA-Apollo-PLE133-SMA-Chipsatz mit integriertem Trident-Blade3D-Grafikkern und einem 533 MHz schnellen VIA-Cyrix-III-Prozessor sowie 32 MB SDRAM. Um dem Nutzer die Möglichkeiten des Internets zur Verfügung zu stellen, verfügt der Information-PC über das so genannte "etBIOS", einen schlanken Browser, der in einem Flash-Memory untergebracht ist.

Das von Elegent Technologies entwickelte etBIOS ist Teil des etBrowser, einem Webbrowser, der trotz des geringen Speicherbedarfs vernünftige Performance bieten soll. Der etBrowser war bis vor kurzem unter der Bezeichnung eBios bekannt. Er kann zusammen mit jedem Standard-BIOS in PC-Systeme integriert werden, belegt lediglich 256 KB Speicherplatz und unterstützt PPP, TCP/IP, HTTP und SSL sowie Standards wie HTML, JPEG oder GIF.

Das etBIOS ist in einem nichtflüchtigen Speicher untergebracht und benötigt selber keine Festplatte. Dadurch lädt und schließt es deutlich schneller als herkömmliche Lösungen und ermöglicht einen beinahe sofortigen Internetzugang. Zudem schreibt das etBIOS nicht auf Datenträger und ist so auf der einen Seite vor Viren und Bedienungsfehlern geschützt, auf der anderen Seite aber auch in den direkten Erweiterungsmöglichkeiten blockiert.

Neben seinem Einsatz in der Grundversion des Information-PCs kann das etBIOS auch in jeden vollwertigen Rechner eingebaut werden. Dort bietet es dann sowohl Ausfallsicherheit als auch die Option auf Remotefunktionen, mit denen ein OEM Systemdiagnosen fahren oder Updates für Virenscanner durchführen kann. Dabei wurde das etBIOS konstruiert, um eine breite Palette von x86- und RISC-Prozessoren zu unterstützen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de

20 Teams, jeweils vier Spieler, fünf Tage und zwei Millionen US-Dollar Preisgeld: Das Pubg Global Invitational 2018 in Berlin hat E-Sport auf höchstem Niveau geboten. Golem.de hat mit dem Veranstalter und mit Zuschauern gesprochen.

Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /