Abo
  • Services:

Will Handspring PDA zu Mobiltelefon machen?

Visor mit Farbdisplay soll in Kürze erscheinen

Handheld-Hersteller Handspring soll ein "Phone Modul" für den Visor fertig gestellt haben, das es erlaubt, mit dem PDA zu telefonieren, das berichtet CNet unter Berufung auf Handspring-Mitarbeiter. Zudem soll Handspring in Kürze auch ein Gerät mit Farbdisplay anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "Phone Modul" soll ab Montag exklusiv über die Handspring-Homepage angeboten werden, seitens der Mobilfunkanbeiter kooperiert Handspring demnach mit BellSouth und Pacific Bell. Das VisorPhone soll für 299,- US-Dollar zu haben sein und einen normalen Visor in ein Mobiltelefon verwandeln.

Stellenmarkt
  1. RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg
  2. Deutsche Krankenhausgesellschaft, Berlin

Anrufer werden anhand ihrer Rufnummer identifiziert und die entsprechenden Einträge in der Kontaktdatenbank des Visor ausgewählt. Auch Features wie Telefonkonferenzen, Identifikationen verpasster Anrufe und Kurzwahl sollen möglich sein, so CNet. Es soll auch über einen eigenen Lithium-Ionen-Akku verfügen, so dass die Batterien des Visor nicht unnötig belastet werden.

Zunächst kommt das auf GSM basierende VisorPhone dem Bericht zufolge nur in den USA auf den Markt, Handspring stellt es aber bereits für das nächste Jahr auch für Asia und Europa in Aussicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,08€ (Bestpreis!)
  2. 254,93€
  3. (aktuell Canon EOS 200D inkl. Objektiv 18-55 mm für 444€ - Bestpreis!)
  4. 137,94€ (Ersparnis ca. 50€)

Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /