Inhalte-Anbieter mit hohen Verlusten wegen Digital-Klau

Forrester-Studie warnt vor dem Verlust digitaler Kopienkontrolle

Nach einer Studie der amerikanischen Marktforschungsgesellschaft Forrester drohen der Musikindustrie und den Buchverlagen Milliardenverluste wegen Piraterie. Weder könne die illegale Verbreitung durch die Bekämpfung Napster-ähnlicher Tauschringe noch durch den Einsatz von Digital Rights Management eingedämmt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Folge seien steigende Verluste bei den traditionellen Inhalteanbietern, da nicht nur Umsätze sänken, sondern immer mehr Künstler und Autoren die Selbstvermarktung abseits der üblichen Wege einschlagen, so die Studie weiter. In den USA rechnen die Marktforscher 2005 mit Verlusten in Höhe von umgerechnet 7,11 Milliarden DM bei der Musikindustrie und mit immerhin 3,44 Milliarden DM bei den Buchverlagen.

Stellenmarkt
  1. Senior Android Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, München, Regensburg
  2. IT Application Manager Microsoft Dynamics (m/w/d)
    Hertz Flavors GmbH & Co. KG, Reinbek
Detailsuche

Der Filmindustrie und den Spieleherstellern bleibe hingegen noch mehr Zeit, ihre Geschäftsmodelle auf die digitalen Gegebenheiten hin anzupassen.

Eric Scheirer von Forrester betonte, dass weder die digitalen Sicherheitsmaßnahmen noch Gerichte die Masse der Konsumenten stoppen könnten, die sich Inhalte auf illegalem Wege im Internet besorgen wollen. Ähnlich wie der Bertelsmann-Chef Middelhoff rät auch Scheirer, den Napstern dieser Welt seitens der Industrie etwas entgegenzusetzen, dass die Kunden zurückgewinnt. Für die Studie "Content Out Of Control" befragte Forrester 50 Unternehmen der Unterhaltungsindustrie, die unisono Kopierschutzmaßnahmen und den Klageweg nutzen wollen, um Napster und Konsorten das Leben schwer zu machen. Gespräche mit Vertriebsgesellschaften der Industrie hätten aber gezeigt, dass man dort kaum noch an einen Erfolg der Verbotsstrategien glaubt.

Dennoch würde die Unterhaltungsindustrie durch die neuen Bedürfnisse und das Verhalten der Konsumenten nicht zerstört, so Forrester. Die Industrie verliere allerdings deutlich an Einfluss.

Nach Angaben der Studie können sich die Künstler auf rund 2,29 Milliarden DM mehr freuen, die in ihre Kassen wandern, während die Autoren dank der Kraftverschiebung über 2,98 Milliarden Dollar mehr Einkommen verfügen werden. Serviceanbieter, die ihr Geschäftsmodell mit dem Vertrieb digitaler Inhalte bestreiten, bekommen mit 6,43 Milliarden DM allerdings den Löwenanteil der Umverteilung ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Elektroauto: Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024
    Elektroauto
    Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024

    2024 sollen erste Elektrofahrzeuge von Xiaomi auf den Markt kommen - also etwas später als zunächst gedacht.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Werbeversprechen kassiert: Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil
    Werbeversprechen kassiert
    Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil

    Tesla hat die Website zu seinen Solarschindeln aktualisiert. Die Behauptung, dass diese dreimal stärker als Standardschindeln sind, wurde fallengelassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /