Mercedes-Benz verkauft Fahrzeuge übers Netz

Kontingent von rund 8.000 neuen Pkw im Internet

DaimlerChrysler bietet in Deutschland ab sofort neue Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz an. Über 8.000 Pkw aller Baureihen - darunter auch die neue C-Klasse, der Roadster SLK, die M- und S-Klasse sowie das CL-Coupé - stehen für die Internet-Kunden bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Mercedes Benz Website
Mercedes Benz Website
Mit Hilfe weniger Selektionskriterien, z.B. Modell, Farbe, Ausstattung und Preis, kann der Interessent seine Wahl treffen und die einzelnen Komponenten zusammenfügen. Die Baubarkeit, also die technische Machbarkeit des ausgewählten Fahrzeugs, wird sofort online geprüft und der Grund- und Gesamtpreis des Fahrzeuges angezeigt.

Stellenmarkt
  1. Produktplaner / Requirements Engineer (m/w/d) - Sozialwesen
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Cloudogu GmbH, Braunschweig
Detailsuche

Das ausgewählte Fahrzeug erhält der Kunde dann nach Angaben des Unternehmens innerhalb einer Woche bei seinem Mercedes-Benz-Vertriebspartner vor Ort.

Eckhard Panka, Vorsitzender der Geschäftsleitung der DaimlerChrysler Vertriebsorganisation Deutschland, sagte dazu, dass das Internet eine Ergänzung zu den herkömmlichen Vertriebswegen darstelle und man Erfahrungen sammeln möchte, welches Chancenpotenzial der Neuwagenverkauf im Internet hat.

Damit der potenzielle Kunde die Modelle auch ausgiebig kennen lernen kann, bietet der Hersteller mit einer Rundum-Präsentation die Möglichkeit, Innen- und Außenansicht aller Modellreihen zu sehen. Der Zoom erlaubt eine Vergrößerung der Innen- und Außenansicht bis zum Sechzehnfachen, so dass sogar die Struktur der Lederpolsterung sichtbar wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /