Abo
  • Services:

Mercedes-Benz verkauft Fahrzeuge übers Netz

Kontingent von rund 8.000 neuen Pkw im Internet

DaimlerChrysler bietet in Deutschland ab sofort neue Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz an. Über 8.000 Pkw aller Baureihen - darunter auch die neue C-Klasse, der Roadster SLK, die M- und S-Klasse sowie das CL-Coupé - stehen für die Internet-Kunden bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Mercedes Benz Website
Mercedes Benz Website
Mit Hilfe weniger Selektionskriterien, z.B. Modell, Farbe, Ausstattung und Preis, kann der Interessent seine Wahl treffen und die einzelnen Komponenten zusammenfügen. Die Baubarkeit, also die technische Machbarkeit des ausgewählten Fahrzeugs, wird sofort online geprüft und der Grund- und Gesamtpreis des Fahrzeuges angezeigt.

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. GoDaddy, Ismaning

Das ausgewählte Fahrzeug erhält der Kunde dann nach Angaben des Unternehmens innerhalb einer Woche bei seinem Mercedes-Benz-Vertriebspartner vor Ort.

Eckhard Panka, Vorsitzender der Geschäftsleitung der DaimlerChrysler Vertriebsorganisation Deutschland, sagte dazu, dass das Internet eine Ergänzung zu den herkömmlichen Vertriebswegen darstelle und man Erfahrungen sammeln möchte, welches Chancenpotenzial der Neuwagenverkauf im Internet hat.

Damit der potenzielle Kunde die Modelle auch ausgiebig kennen lernen kann, bietet der Hersteller mit einer Rundum-Präsentation die Möglichkeit, Innen- und Außenansicht aller Modellreihen zu sehen. Der Zoom erlaubt eine Vergrößerung der Innen- und Außenansicht bis zum Sechzehnfachen, so dass sogar die Struktur der Lederpolsterung sichtbar wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


HTC U12 Plus - Hands on

Das U12+ ist HTCs Top-Smartphone des Jahres 2018. Der taiwanische Hersteller setzt bei dem Gerät auf Dualkameras vorne und hinten, einen berührungsempfindlichen Rand und Hardware im Oberklassebereich. Golem.de hat sich das Smartphone in einem ersten Hands On angeschaut.

HTC U12 Plus - Hands on Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /