Abo
  • Services:

"Office21"-Handbuch für das Büro der Zukunft

Praktikable Zukunftsszenarien für das Büro der Zukunft

Nach Abschluss der ersten beiden Phasen des Leitprojekts Office 21 erscheint im Oktober das Handbuch "Zukunftsoffensive OFFICE 21". Es erläutert praktikable Zukunftsszenarien und bietet Hilfestellung für Unternehmen, die eine Innovationsoffensive planen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Abschluss der ersten beiden Phasen des Leitprojekts "Office 21" erscheint im Oktober zur EXPO-Real das Buch "Zukunftsoffensive OFFICE 21 - Büroarbeit in der dot.com-Gesellschaft gestalten". Es bietet Hilfestellung bei der Umsetzung notwendiger Veränderungen der Arbeitsgestaltung und Büroorganisation auf dem Weg ins Wissenszeitalter und unterstützt Unternehmen, die dieser Entwicklung mit einer aktiven Innovationsoffensive begegnen wollen.

Stellenmarkt
  1. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  2. TUI AG, Hannover

Als Best-Practice-Beispiele werden erste erfolgreiche, von Fraunhofer IAO betreute Umsetzungen von Zukunftsvisionen der Büroarbeit näher beschrieben. Chancen und Risiken, die sich bei der Durchführung dieser Projekte ergaben, werden detailliert aufgezeigt. Durch deren Analyse und Bewertung wird das wahrscheinlichste Zukunftsszenario entwickelt und erläutert, wodurch ein Einblick in die zu erwartenden Entwicklungen entsteht.

Das Handbuch gibt Antworten auf Fragen, die bei der Reorganisation im eigenen Arbeitsumfeld entstehen. Ziel dabei ist eine Arbeitsumgebung, die dem arbeitenden Menschen von morgen optimale Voraussetzungen für die Aufgaben in der mobilen Wissensgesellschaft bereitstellt. Interessierten Unternehmen werden Checklisten für die Einführung visionärer Büroarbeitsszenarien an die Hand gegeben. Der besondere Fokus liegt dabei auf der Identifikation kritischer Punkte und der richtigen zeitlichen Reihenfolge relevanter Prozessschritte.

Die Aufstellung von Ansprechpartnern, Partnerfirmen und -instituten ermöglicht den direkten Kontakt zu den Verantwortlichen der einzelnen Inhalte. Das Handbuch "Zukunftsoffensive OFFICE 21 - Büroarbeit in der dot.com-Gesellschaft gestalten" (ISBN 3-8025-1442-4) wird im vgs Verlag erscheinen und kann für 78,- DM im Buchhandel bezogen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 59,99€
  3. 3,99€
  4. (-76%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

    •  /