Abo
  • Services:
Anzeige

Matrox Marvel G450 eTV - Grafikkarte als Videorekorder

Rundum Entertainment-Lösung von Matrox

Matrox Graphics hat mit der Matrox Marvel G450 eTV eine Konkurrenz-Grafikkarte zur ATI Radeon All-in-Wonder vorgestellt, die den PC ebenfalls in einen persönlichen Videorekorder verwandelt. Dazu bietet sie alles von der zeitversetzten Wiedergabe von Fernsehsendungen auf dem PC-Bildschirm bis hin zur Erstellung eigener Videos für das Internet.

Anzeige

Marvel G450 eTV
Marvel G450 eTV
Die AGP-2x/4x-Karte ist mit 32 MB DDR-RAM und einem primären RAMDAC von 360 MHz ausgestattet. Neben den normalen 2D- und 3D-Funktionen bietet sie einen Stereo-TV-Tuner, einen TV-Ausgang und kann darüber hinaus zwei Monitore gleichzeitig getrennt voneinander ansprechen (Dual-Head). Die Aufzeichnung von Videos geschieht per Software im MPEG-2-Format, wobei die Bildqualität von der Leistung des Gesamtsystems abhängt. Matrox nennt als Minimal-Voraussetzung ein 500-MHz-AGP-System.

Die Marvel G450 eTV kann so die Aufgabe eines persönlichen Videorekorders übernehmen, der dem Anwender die Unabhängigkeit von Fernsehprogrammzeiten ermöglicht. Sie verfügt über Time-Shifting, eine Funktion für zeitversetzte TV-Wiedergabe, so dass die Nutzer künftig nicht mehr ihre Lieblingssendungen versäumen, wenn sie beim Fernsehen unterbrochen werden. Diese Funktion soll sich unkompliziert aktivieren lassen, um beispielsweise eine Live-Übertragung aufzuzeichnen und zu einem späteren Zeitpunkt wiederzugeben, während die Sendung parallel dazu live weiterläuft.

All-in-One Grafikkarte
All-in-One Grafikkarte
Die Marvel G450 eTV verfügt laut Matrox als derzeit einzige All-in-One-Lösung über eine zeitversetzte TV-Wiedergabe mit Bild-im-Bild-Funktion (Picture-in-Picture). Dazu gibt es dann noch eine Softwarefernbedienung mit Mehrkanalvorschau, programmierbarem Timer zum automatischen Start einer TV-Videoaufzeichnung und Videodatei-Vorschau.

Zum Nachbearbeiten der aufgezeichneten MPEG-2-Videos liefert Matrox die Ulead-Video-Studio-Software mit, die das Editieren, Hinzufügen von Titeln, Musik, Vor-/Nachspann und Spezialeffekten erlaubt. Die Videofilme lassen sich über die beiliegende Software in eine Vielzahl von web-kompatiblen Formaten, wie Advanced Streaming Format (ASF), Quick Time und Real Video, speichern.

Die Marvel G450 eTV ist ab Ende September für 649,- DM erhältlich und unterstützt Windows 98, Windows 2000 und Windows ME.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. w11k GmbH, Esslingen am Neckar
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach
  4. PBM Personal Business Machine AG, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-50%) 9,99€
  3. (-50%) 29,99€

Folgen Sie uns
       

  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  2. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:24

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel