BetterWeb: Neues Gütesiegel für Online-Anbieter

PricewaterhouseCoopers testiert Qualität und Sicherheit im E-Commerce

Das Unternehmens-Prüfungs- und Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers hat ein Gütesiegel für Unternehmen entwickelt, die das Internet als Handelsplattform nutzen. BetterWeb - so die Bezeichnung des Siegels - kann von Online-Anbietern nur dann erworben werden, wenn sie auf ihren Webseiten differenzierte und praxisorientierte Standards hinsichtlich der Information ihrer Kunden erfüllen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach neueren Umfragen steht mehr als ein Drittel der europäischen Bevölkerung Online-Transaktionen noch immer sehr skeptisch gegenüber und äußert ausgeprägte Sicherheitsbedenken. "Da allerdings in Deutschland bereits heute 18 Millionen Verbraucher geschäftlich oder privat online sind, besteht hier ein enormes Geschäftspotenzial für Internet-Unternehmen und damit eine hohe Nachfrage nach effizienten Sicherheitsstandards. Unser Lizenzierungsprogramm BetterWeb leistet hierzu einen wichtigen Beitrag", ist sich Andreas Borcherding, Partner von Pricewaterhouse-Coopers und für die Umsetzung des Programms in Deutschland verantwortlicher Experte, sicher.

Ein weiteres wichtiges Ziel des BetterWeb-Programms ist die Etablierung weltweit einheitlicher Verkaufsgrundsätze für Internet-Firmen. Dies beinhaltet neben klar gekennzeichneten Kaufbedingungen auch die konsequente Einhaltung globaler Sicherheitsstandards, benutzerfreundlicher Reklamationsverfahren und stringenter Datenschutzgrundsätze, zu der sich das lizenzierte Unternehmen verpflichtet. PwC will die Standards laufend aktualisieren, die lizenzierten Webseiten sollen regelmäßig angepasst werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /