Abo
  • Services:

BetterWeb: Neues Gütesiegel für Online-Anbieter

PricewaterhouseCoopers testiert Qualität und Sicherheit im E-Commerce

Das Unternehmens-Prüfungs- und Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers hat ein Gütesiegel für Unternehmen entwickelt, die das Internet als Handelsplattform nutzen. BetterWeb - so die Bezeichnung des Siegels - kann von Online-Anbietern nur dann erworben werden, wenn sie auf ihren Webseiten differenzierte und praxisorientierte Standards hinsichtlich der Information ihrer Kunden erfüllen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach neueren Umfragen steht mehr als ein Drittel der europäischen Bevölkerung Online-Transaktionen noch immer sehr skeptisch gegenüber und äußert ausgeprägte Sicherheitsbedenken. "Da allerdings in Deutschland bereits heute 18 Millionen Verbraucher geschäftlich oder privat online sind, besteht hier ein enormes Geschäftspotenzial für Internet-Unternehmen und damit eine hohe Nachfrage nach effizienten Sicherheitsstandards. Unser Lizenzierungsprogramm BetterWeb leistet hierzu einen wichtigen Beitrag", ist sich Andreas Borcherding, Partner von Pricewaterhouse-Coopers und für die Umsetzung des Programms in Deutschland verantwortlicher Experte, sicher.

Ein weiteres wichtiges Ziel des BetterWeb-Programms ist die Etablierung weltweit einheitlicher Verkaufsgrundsätze für Internet-Firmen. Dies beinhaltet neben klar gekennzeichneten Kaufbedingungen auch die konsequente Einhaltung globaler Sicherheitsstandards, benutzerfreundlicher Reklamationsverfahren und stringenter Datenschutzgrundsätze, zu der sich das lizenzierte Unternehmen verpflichtet. PwC will die Standards laufend aktualisieren, die lizenzierten Webseiten sollen regelmäßig angepasst werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /