Abo
  • Services:

Eco-Verband lobt Schröders Internet-Vorstoß

Internet-Wirtschaft fordert Einbeziehung an Weiterbildungsprogrammen

Die Internet-Offensive der Bundesregierung stößt, wie zu erwarten war, auf ein breites positives Echo aus der Wirtschaft, besonders aus dem IT-Lager. Das Zehn-Punkte-Programm komme zwar spät, aber noch nicht zu spät, so Harald Summa vom Eco Verband der deutschen Internet-Wirtschaft.

Artikel veröffentlicht am ,

Surfin' Adler
Surfin' Adler
Der Datango-Gründer Alexander Artopé erklärte, dass der geplante Internetführerschein es mittelfristig ermöglichen werde, Hunderttausenden von Menschen einen qualifizierten Arbeitsplatz in der Internetwirtschaft anzubieten.

Stellenmarkt
  1. Hines Immobilien GmbH, Berlin
  2. Syncwork AG, Dresden, Berlin, Wiesbaden

Zugleich forderte Artopé, die New Economy an der Erarbeitung der Inhalte für den Internetführerschein zu beteiligen, da besonders Menschen mit praxisnahen Ausbildungen von der Wirtschaft gebraucht würden.

Gleichzeitig begrüßten Verbandsmitglieder die versprochenen Erleichterungen bei der steuerlichen Geltendmachung von beruflich genutzten Privat-PCs mit Internetanschluss und die Absage an eine Besteuerung privaten Surfens am Arbeitsplatz.

Die Forderungen aus Kreisen der New Economy, die steuerlichen Benachteiligungen bei der Bezahlung von Mitarbeitern mit Aktien und Aktienoptionen abzuschaffen, sei aber noch nicht erfüllt, so die Kritiker.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 105,85€ + Versand
  2. und Vive Pro vorbestellbar

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /