Blume 2000 bietet Blumen und Pflanzen im Onlineshop an

Größter deutscher Blumenfilialist geht online

Zwar gehört der Blumenkauf über das Internet dank des in vielen Teilen der weltweit operierenden Fleurop-Organisation schon zu den E-Commerce-Veteranen, doch nun ist der bundesweit größte Blumenfilialist Blume 2000 unter gleichnamiger Webadresse online gegangen.

Artikel veröffentlicht am ,

eBlumen-Shop
eBlumen-Shop
Bestellt werden können neben diversen Blumensträußen auch Grünpflanzen für Wohnung, Büro, Garten oder Terrasse. Abgerundet wird das Angebot durch Töpfe, Dekorationsartikel und Glückwunschkarten. Neben einer Auswahl des Filialangebotes kommen jede Woche auch exklusive Internet-Produktangebote auf die Homepage, die von SinnerSchrader entwickelt wurden.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist for Pricing (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
  2. DevOps-Entwickler (m/w/d)
    Volz Servos GmbH & Co. KG, Offenbach
Detailsuche

Alle Sträuße werden von Floristen im eigenen Produktionszentrum täglich frisch gebunden. Eine ausgefeilte Logistik soll zudem die pünktliche Lieferung im 24-Stunden-Takt erlauben.

Wer nicht auf den Boten warten möchte, kann auf Wunsch die Ware auch direkt in der örtlichen Filiale abholen.

Weitere Service-Dienste sind ein Erinnerungsservice für Geburtstage o.ä., das Blumen-Abonnement, der Pflanzendoktor und der Newsletter mit aktuellen Angeboten, Tipps und Tricks rund um den grünen Bereich.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. November 2021, Virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Blume 2000 new media AG ist eine Tochtergesellschaft von Blume 2000.

Blume 2000 mit Sitz in Norderstedt wurde 1971 gegründet und betreibt heute über 170 Filialen mit einem Jahresumsatz von 190 Millionen DM. Der Gesamtmarkt für Garten- und Floristikprodukte erreichte 1999 ein Volumen von acht Milliarden DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
VW-Transporter umgerüstet
Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland

Die Firma Naext Automotive baut alte VW-Transporter zu Elektroautos um. Die Macher verstehen ihr Konzept als Gegenentwurf zur Neuwagenindustrie.
Ein Bericht von Haiko Prengel

VW-Transporter umgerüstet: Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland
Artikel
  1. Macbook Pro: Apples Notch-Fix macht aktiven Display-Bereich kleiner
    Macbook Pro
    Apples Notch-Fix macht aktiven Display-Bereich kleiner

    Ein Support-Dokument von Apple beschreibt, wie sich die Notch im neuen Macbook Pro nicht mehr über Anwendungen legt. Elegant ist das nicht.

  2. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt kommt aus Japan.

  3. Spielemarkt: Sony hat bislang 13,4 Millionen Playstation 5 verkauft
    Spielemarkt
    Sony hat bislang 13,4 Millionen Playstation 5 verkauft

    Rund 3,3 Millionen Haushalte haben in den vergangenen Monaten eine PS5 angeschafft. Microsoft meldet bei der Xbox extreme Wachstumsraten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger [Werbung]
    •  /