Abo
  • Services:

Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück

Lagebericht zum Insolvenzantrag

Nach dem Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim zuständigen Amtsgericht in Frankfurt am Main hat nun die DG Bank den Betreuungsvertrag mit Gigabell fristlos gekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Geschäftsverlauf der Gigabell AG sei in den vergangenen Monaten aus einer Vielzahl von internen und externen Gründen unbefriedigend. Die für das 1. Halbjahr 2000 geplanten Erlöse konnten nicht realisiert werden. Demgegenüber stünden hohe technische und infrastrukturelle Bereitstellungskosten, insbesondere für Netze und Leitungen, die auf Grund der nicht erreichten verkauften Mengen unerwartet hohe Leerkapazitäten aufweisen würden, so das Unternehmen.

Inhalt:
  1. Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück
  2. Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück

Die Marktentwicklung und das zunehmend schwierigere Umfeld für kleinere Anbieter mache auch infolge der jüngsten Entscheidungen der RegTP eine strategische Neuausrichtung notwendig. So will man sich nun auf Mitteleuropa konzentrieren und sich wie bereits angekündigt von nicht-profitablen Bereichen trennen.

Die Suche nach externen finanziellen Mitteln sei seitens finanzkräftiger Investoren durch das schwache Marktumfeld für Internet- und Telekommunikationsdienstleister sowie insbesondere die Nennung auf Todeslisten jedoch erheblich erschwert worden. Die Verträge mit der Costingham Ltd., die für die notwendige Finanzspritze sorgen sollten, müssen nun vorerst als gescheitert betrachtet werden. Dennoch würden die Verhandlungen fortgeführt.

Die angelsächsische Investorengruppe hatte einen Vertrag gezeichnet, nach dem der Gigabell AG ca. 48 Millionen DM im Rahmen einer Kapitalerhöhung zufließen sollten. Weitere vier Millionen DM hatte bereits Daniel David, Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär, in Form eines Gesellschafterdarlehens im vergangenen Monat dem Unternehmen gewährt. Die Gründe, die die Investorengruppe bisher davon abhielt, die vertraglich zugesagten Mittel bereitzustellen, seien bisher nicht bekannt. Ob zu gegebenem Zeitpunkt gerichtliche Schritte gegen die Investorengruppe eingeleitet werden, sei zu prüfen, so Gigabell.

Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...
  2. (u. a. MU9009 55-Zoll-Curved für 929€ statt ca. 1.100€ im Vergleich)

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /