Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück

Lagebericht zum Insolvenzantrag

Nach dem Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim zuständigen Amtsgericht in Frankfurt am Main hat nun die DG Bank den Betreuungsvertrag mit Gigabell fristlos gekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Geschäftsverlauf der Gigabell AG sei in den vergangenen Monaten aus einer Vielzahl von internen und externen Gründen unbefriedigend. Die für das 1. Halbjahr 2000 geplanten Erlöse konnten nicht realisiert werden. Demgegenüber stünden hohe technische und infrastrukturelle Bereitstellungskosten, insbesondere für Netze und Leitungen, die auf Grund der nicht erreichten verkauften Mengen unerwartet hohe Leerkapazitäten aufweisen würden, so das Unternehmen.

Inhalt:
  1. Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück
  2. Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück

Die Marktentwicklung und das zunehmend schwierigere Umfeld für kleinere Anbieter mache auch infolge der jüngsten Entscheidungen der RegTP eine strategische Neuausrichtung notwendig. So will man sich nun auf Mitteleuropa konzentrieren und sich wie bereits angekündigt von nicht-profitablen Bereichen trennen.

Die Suche nach externen finanziellen Mitteln sei seitens finanzkräftiger Investoren durch das schwache Marktumfeld für Internet- und Telekommunikationsdienstleister sowie insbesondere die Nennung auf Todeslisten jedoch erheblich erschwert worden. Die Verträge mit der Costingham Ltd., die für die notwendige Finanzspritze sorgen sollten, müssen nun vorerst als gescheitert betrachtet werden. Dennoch würden die Verhandlungen fortgeführt.

Die angelsächsische Investorengruppe hatte einen Vertrag gezeichnet, nach dem der Gigabell AG ca. 48 Millionen DM im Rahmen einer Kapitalerhöhung zufließen sollten. Weitere vier Millionen DM hatte bereits Daniel David, Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär, in Form eines Gesellschafterdarlehens im vergangenen Monat dem Unternehmen gewährt. Die Gründe, die die Investorengruppe bisher davon abhielt, die vertraglich zugesagten Mittel bereitzustellen, seien bisher nicht bekannt. Ob zu gegebenem Zeitpunkt gerichtliche Schritte gegen die Investorengruppe eingeleitet werden, sei zu prüfen, so Gigabell.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  2. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Apple, Amazon, Facebook: New World erlaubt Charaktertransfers
    Apple, Amazon, Facebook
    New World erlaubt Charaktertransfers

    Sonst noch was? Was am 20. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /