Abo
  • Services:

Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück

Lagebericht zum Insolvenzantrag

Nach dem Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim zuständigen Amtsgericht in Frankfurt am Main hat nun die DG Bank den Betreuungsvertrag mit Gigabell fristlos gekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Geschäftsverlauf der Gigabell AG sei in den vergangenen Monaten aus einer Vielzahl von internen und externen Gründen unbefriedigend. Die für das 1. Halbjahr 2000 geplanten Erlöse konnten nicht realisiert werden. Demgegenüber stünden hohe technische und infrastrukturelle Bereitstellungskosten, insbesondere für Netze und Leitungen, die auf Grund der nicht erreichten verkauften Mengen unerwartet hohe Leerkapazitäten aufweisen würden, so das Unternehmen.

Inhalt:
  1. Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück
  2. Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück

Die Marktentwicklung und das zunehmend schwierigere Umfeld für kleinere Anbieter mache auch infolge der jüngsten Entscheidungen der RegTP eine strategische Neuausrichtung notwendig. So will man sich nun auf Mitteleuropa konzentrieren und sich wie bereits angekündigt von nicht-profitablen Bereichen trennen.

Die Suche nach externen finanziellen Mitteln sei seitens finanzkräftiger Investoren durch das schwache Marktumfeld für Internet- und Telekommunikationsdienstleister sowie insbesondere die Nennung auf Todeslisten jedoch erheblich erschwert worden. Die Verträge mit der Costingham Ltd., die für die notwendige Finanzspritze sorgen sollten, müssen nun vorerst als gescheitert betrachtet werden. Dennoch würden die Verhandlungen fortgeführt.

Die angelsächsische Investorengruppe hatte einen Vertrag gezeichnet, nach dem der Gigabell AG ca. 48 Millionen DM im Rahmen einer Kapitalerhöhung zufließen sollten. Weitere vier Millionen DM hatte bereits Daniel David, Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär, in Form eines Gesellschafterdarlehens im vergangenen Monat dem Unternehmen gewährt. Die Gründe, die die Investorengruppe bisher davon abhielt, die vertraglich zugesagten Mittel bereitzustellen, seien bisher nicht bekannt. Ob zu gegebenem Zeitpunkt gerichtliche Schritte gegen die Investorengruppe eingeleitet werden, sei zu prüfen, so Gigabell.

Gigabell - DG Bank zieht sich nach Insolvenzantrag zurück 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,00€ inkl. Versand
  2. (-60%) 7,99€
  3. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /