Kreditkarte mit Festplattentechnologie

SmartCard mit 5 MB Speicherkapazität

Während bisherige, in Kredit- und Handykarten eingesetzte SmartCard-Technologien sich laut dem in Silicon Valley basierten US-Unternehmen UltraCard Inc. nur bedingt für speicherplatzintensive Anwendungen eignen, soll der Speicherplatz mit der neuen UltraCard-Technologie wesentlich üppiger ausfallen. Anstelle von unter 100 KB sollen 5 MB Speicherplatz geboten werden, Festplattentechnologie im Magnetstreifen machts möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Tochterunternehmen der Upgrade International Corporation entwickelt mobile Datenspeicher mit hoher Kapazität und will die UltraCard-Technologie bis zum ersten Quartal 2001 zur Marktreife gebracht haben. Selbige basiert nicht auf EEPROM-Technologie, sondern kombiniert wiederbeschreibbare Festplattentechnologie im Magnetkarten-Streifen und den SmartCard-Chip auf einer robusten Karte. UltraCard bezeichnet die Technologie deshalb auch als "Festplatte im Portemonnaie".

Stellenmarkt
  1. IT-Techniker w/m/d für den Support von Endgeräten
    Computacenter AG & Co. oHG, Ulm
  2. Teamlead Product Owner IT (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Die Daten werden verschlüsselt abgelegt, wobei die Verschlüsselungs-Bibliotheken direkt in die Karte integriert sind, was für hohe Sicherheit sorgen und damit den Einsatz auch in sensiblen Bereichen möglich machen soll. Allerdings ist zum Zugriff auf UltraCards ein neues Lesegerät erforderlich.

Die Betatest-Phase der UltraCard-Technologie soll bereits erfolgreich abgeschlossen worden sein. Größere Speicherkapazitäten als 5 MB sind bereits in Planung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

  2. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  3. iPhone: Anker bringt neues Magsafe-Zubehör
    iPhone
    Anker bringt neues Magsafe-Zubehör

    Für Nutzer eines iPhone 12 oder 13 hat Anker neues Magsafe-Zubehör parat: Unter anderem gibt es eine clevere Ladestation für iPhone und Airpods.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /