Zeitung: Bundesregierung plant E-Government-Intitiative

Internet-Kenntnisse sollen bald zur Allgemeinbildung gehören

Nach einem Bericht der Berliner Zeitung will die Bundesregierung in einem Zehn-Punkte-Programm die Nutzung des Internets in Deutschland fördern und innerhalb von wenigen Jahren zur Allgemeinbildungs-Reife führen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Zeitungsbericht will die Bundesregierung alle allgemeinbildenden Schulen des Landes bis zum nächsten Jahr mit PCs und Internetzugang versorgen und auch öffentliche Büchereien mit Internetzugängen ausstatten, wobei Sponsoren einen Teil der finanziellen Last tragen sollen.

Stellenmarkt
  1. Test Automatisierer (m/w/d) IT
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Project Coordinator (all genders) JIS - Supply Chain Management
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
Detailsuche

Auch im Bereich Bildung und Weiterbildung soll das Internet-Wissen gefördert und beispielsweise ähnlich dem Computerführerschein auch ein gleichnamiges Papier Internet-Kentnisse bestätigen, die in Kursen erworben werden können.

Die Zeitung will außerdem erfahren haben, dass die private Internetnutzung auf Büro-Rechnern nun doch nicht steuerlich als geldwerter Vorteil angesehen werden soll. Als finanziellen Anreiz sollen die Kosten des beruflich genutzten PCs mit Internetanschluss leichter als Werbungskosten abgesetzt werden können.

Ähnlich wie in Großbritannien, wo Premier Blair vergangene Woche ebenfalls eine Regierungsinitiative zur breiten Internetnutzung angekündigt hatte, soll bis 2005 auch in Deutschland der Behördenkontakt elektronisch möglich sein und viele Behördengänge online erledigt werden.

In Großbritannien sollen über 6.000 öffentliche Internetcenter eröffnet werden, in denen neben dem Internetzugang auch Bildungsprogramme angeboten werden sollen. Für diese Initiative, die unter anderem alle öffentlichen Bibliotheken mit Internetzugängen ausstatten will, sind umgerechnet 5,52 Milliarden DM eingeplant. Bis 2005 soll der britischen Gesellschaft das Internet nahe gebracht werden. Für die Onlinezugänge zu den Behörden sind in den nächsten Jahren umgerechnet 3,25 Milliarden DM eingeplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
Artikel
  1. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

  2. Videoschalte: VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen
    Videoschalte
    VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen

    Tesla-Chef Elon Musk hat auf Einladung von VW-Chef Herbert Diess an einem Treffen von Führungskräften teilgenommen und gab ihnen viele Tipps.

  3. Ökostrom: Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten
    Ökostrom
    Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten

    Tesla will einem Bericht zufolge einen eigenen Ökostrom-Tarif in Deutschland anbieten - allerdings nur den eigenen Kunden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /