Abo
  • Services:

Otto Versand plant Internet-Lebensmittel-Versand

Bundesweiter Start mit 2000 Artikeln im September

Der Otto-Supermarkt-Service, ein Gemeinschaftsunternehmen des Otto Versand, Hamburg, und der CITTI Handelsgesellschaft, Kiel, wollen ab September bundesweit einen Lebensmittel-Internetsupermarkt gemäß dem Motto "Der Supermarkt, der nach Hause kommt" starten.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher konnten in einem Großversuch ausschließlich Kunden im Großraum Hamburg Lebensmittel online beim Otto-Supermarkt-Service bestellen. Der erfolgreiche Geschäftsverlauf hat nach eigenen Angaben das Management nun veranlasst, das Warenangebot und die Serviceleistungen in Hamburg wie bisher und zusätzlich ein breites Supermarktsortiment in der gesamten Bundesrepublik anzubieten.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Das Angebot besteht aus über 2.000 Markenartikeln ohne Frischeprodukte und ist online unter www.otto-supermarkt.de zu bestellen. Die Erfahrungen in Hamburg hatten gezeigt, dass ein sehr hoher Anteil der Bestellungen über das Internet eingeht, so dass vorerst auf einen gedruckten Katalog verzichtet wird.

Der Hermes Versand Service liefert innerhalb von 48 Stunden nach der Bestellung oder zuschlagsfrei zu einem späteren Termin die Ware aus.

Die Belieferung am Feierabend wird allerdings gesondert berechnet. Der pauschale Lieferkostenanteil in Höhe von 8,95 DM entfällt bei der ersten Bestellung sowie bei Bestellungen über 300,- DM. Angesichts hoher Benzinkosten könnte der Lebensmitteleinkauf per Internet trotz Lieferkosten bald billiger sein als die Fahrt zum Supermarkt auf der grünen Wiese.

Alternativ bietet Otto die Möglichkeit eines Monatsbeitrages in Höhe von 15,- DM an, der den Lieferkostenanteil dann auf 3,95 DM reduziert und die Lieferung am Feierabend ohne Mehrkosten anbietet.

Grundsätzlich kann der Kunde zwischen den Zahlungswegen Rechnung, Kreditkarte, Bankeinzug oder Nachnahme wählen.

Zunächst werden nur haltbare Lebensmittel angeboten, doch in einem zweiten Schritt kann man bald, zumindest in Ballungsgebieten, auch frische Sortimente bestellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. (-15%) 33,99€
  4. 14,99€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    •  /