Abo
  • Services:

Allianz: Beteiligungen an Start-ups sollen forciert werden

Neue Geschäftsstrategie

Die Allianz will unrentable Industriebeteiligungen konsequent verkaufen und künftig verstärkt in Start-ups und High-Tech-Firmen investieren. Das berichtet der Spiegel in der neuen Ausgabe.

Artikel veröffentlicht am ,

Der für die Firmenbeteiligungen zuständige Allianz-Vorstand Paul Achleitner hat die neue Anlage-Strategie des größten deutschen Versicherers vergangene Woche gegenüber dem Aufsichtsrat erläutert. Dabei sagte Achleitner, die jungen Unternehmen hätten oft deutlich bessere Wertsteigerungen zu verbuchen als die Traditionskonzerne.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Achleitner will auch das so genannte "public to private"-Geschäft ausbauen, so der Spiegel unter Berufung auf Teilnehmer der Sitzung.

Dabei kauft die Allianz unterbewertete Unternehmen von der Börse, um sie neu auszurichten oder zu sanieren und nach einigen Jahren weiterzuverkaufen. Jährliche Renditen von 20 bis 30 Prozent sind bei diesem Firmenhandel keine Seltenheit. Achleitner will bei solchen Geschäften nach Möglichkeit stets einen Partner mit Branchen-Know-how einbinden.

Als strategische Beteiligungen bezeichnete der Allianz-Vorstand lediglich die Dresdner Bank, an der die Allianz 21 Prozent hält, sowie den 17-prozentigen Anteil an der HypoVereinsbank und den 25-prozentigen Anteil an der Münchener Rück. Alle Beteiligungen seien zu klein, um strategischen Einfluss ausüben zu können, kritisierte Achleitner. "Da fehlt das Drohpotenzial", sagte er dem Spiegel zufolge vor dem Aufsichtsrat.

Laut einer Prognose der Mummert und Partner Unternehmensberatung werden 15 Prozent aller Verbraucher bis zum Jahr 2002 die Online-Angebote der Versicherungen nutzen. Mit Information allein sind die Versicherungskunden jedoch nicht zufrieden: Zwei von drei Verbrauchern wünschen sich auch eine individuelle Beratung, wie eine nicht-repräsentative Internet-Blitzumfrage mit 320 Teilnehmern ergab.

In zwei Jahren soll der Umfrage nach jeder achte Versicherungsnehmer vor dem Abschluss eines neuen Vertrages das Internet nutzen. Gleichzeitig warnt die Studie, das klassische Versicherungsgeschäft eins zu eins ins Internet zu übertragen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,99€
  2. bei Alternate.de
  3. 449€
  4. bei Alternate kaufen

Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /