Abo
  • Services:

Schleswig-Holstein startet Mittelstand-Online-Marktplatz

Bidbizz als B2B-Mediator

Das Wirtschaftsministerium des Landes Schleswig-Holstein hat die Eröffnung eines lokalen virtuellen Marktplatzes für den Mittelstand bekannt gegeben. Das Projekt "B to B-Markt Schleswig-Holstein" solle zur Unterstützung von betrieblichen E-Commerce-Transaktionen dienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wirtschaftsstaatssekretär Uwe Mantik hob hervor, dass die Unternehmen jetzt die Möglichkeit haben, Vertrieb und Beschaffung zeitgemäß zu optimieren und ihre Kundenorientierung zu verbessern. "Was für Großkonzerne längst Realität geworden ist, soll nun auch für kleine und mittlere Unternehmen des Landes möglich werden", sagte Mantik.

Stellenmarkt
  1. NORMA Group Holding GmbH, Maintal bei Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Projektträger sind die Firmen bidbizz AG aus Kiel, die Kiersch Anlagenbetriebstechnik GmbH sowie die Gesellschaft für Technologieförderung Itzehoe mbH und der Unternehmensverband Unterelbe Westküste.

Künftig erhielten auch kleinere Unternehmen die Möglichkeit, über die B-to-B-Plattform Aufträge entgegenzunehmen, für die die eigene Kapazität nicht ausreiche und die sie nur in Zusammenarbeit mit Partnern in virtuellen Kooperationen abwickeln könnten, so der Staatssekretär. Zudem sei es auch möglich, neue - auch ausländische - Märkte zu erschließen, sich mit Kunden und Lieferanten zu vernetzen und Verkaufsauktionen im Internet zu veranstalten.

Die Deutsche Telekom AG und das Land fördern das Projekt im Rahmen der gemeinsamen Initiative "Multimedia Schleswig-Holstein" mit jeweils rund 285.000 DM. Die Initiative läuft seit Anfang 1998 und ist mit einem Fördervolumen von insgesamt drei Millionen DM ausgestattet. Bislang wurden unter anderem die Projekte Schulen im Netz, Telearbeit in der Verwaltung, Polizei ans Netz oder der virtuelle Druck- und Medienverbund unterstützt.

Der Marktplatz ist für Interessenten der mittelständischen Industrie unter www.bidbizz.com erreichbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 15,99€
  2. 2,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-67%) 16,49€

Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /