Abo
  • Services:

Spielebranche: Gesamtmarkt zeigt sich positiv

Absatz von Unterhaltungssoftware um 5,65 Prozent gestiegen

Die Spielebranche kann sich auch im ersten Halbjahr 2000 an insgesamt recht stabilen Absatzzahlen von Unterhaltungssoftware erfreuen, berichtet der Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland e.V. unter Berufung auf die jetzt vorliegenden GfK-Zahlen des Individualpanels. So wurde in der ersten Jahreshälfte ein Absatzvolumen von 1,5 Milliarden erreicht und somit der Vergleichszeitraum des Vorjahres um 5,65 Prozent übertroffen.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Einzelbetrachtung sei die Entwicklung jedoch sehr unterschiedlich verlaufen, bemerkt der VUD. So konnte der Stück-Absatz bei den PC-Programmen zwar geringfügig die Vergleichszahlen überschreiten, im Umsatzvolumen von 912 Millionen DM sei jedoch ein Rückgang von 6,27 Prozent zu verzeichnen. Der Grund dafür sei ein Absinken des durchschnittlichen Verkaufspreises.

Inhalt:
  1. Spielebranche: Gesamtmarkt zeigt sich positiv
  2. Spielebranche: Gesamtmarkt zeigt sich positiv

Bei den PC-Spielen mit einem Gesamtumsatz von 641 Millionen DM sank der Abgabepreis über alles pro Stück auf durchschnittlich 43,44 DM, während er im Vorjahr noch bei 46,26 DM lag. Bei der sonstigen PC-Homesoftware mit einem Gesamtumsatz von 258 Millionen DM sank er von durchschnittlich 28,07 DM auf 23,56 DM.

Positiv zeigt sich laut dem VUD zudem der Trend bei Kinderspiel- u. Kinderlernsoftware mit einem Plus von 27,53 Prozent auf nunmehr 71 Millionen.

Spielebranche: Gesamtmarkt zeigt sich positiv 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen

Folgen Sie uns
       


Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo)

Der adaptive Controller von Microsoft hilft Menschen mit Behinderung beim Spielen.

Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo) Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /