Abo
  • Services:

Linux-Journal fordert Boykott von hacksdmi.org

"Wir wollen nicht die Drecksarbeit machen"

In einem offenen Brief an Leonardo Chiariglione, Executive Director der "Secure Digital Music Initiative", fordert Don Marti, Technischer Redakteur des Linux Journal, zum Boykott der von der SDMI angestrebten Aktion, die eigene Software von Hackern "testen" zu lassen, auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Hacker, Linux-User und Leute, die sich mit dem Reverse Engineering befassen, sollten nicht die Drecksarbeit für die Musikindustrie übernehmen und damit zudem der Industrie die volle Kontrolle über Tonträger geben.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Marti weist darauf hin, dass er nicht bereit sei, ein Programm zu unterstützen, das die Privatssphäre verletzt oder den fairen Umgang miteinander stört.

Er geht davon aus, dass Hacker wohl kaum Lust hätten, der SDMI kostenlose Beratungsdienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Dabei stellt Marti fest, dass die Ziele der SDMI zu einem Ungleichgewicht der Interessen von Musikindustrie und Konsumenten führen würden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    Wet Dreams Don't Dry im Test
    Leisure Suit Larry im Land der Hipster

    Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
    Serverless Computing
    Mehr Zeit für den Code

    Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
    Von Valentin Höbel

    1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
    2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
    3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

      •  /