Abo
  • Services:

Olympus bringt Digitalkamera mit echten vier Megapixel

Camedia E-10 soll 4.000,- DM kosten

Die Digital-Spiegelreflexkamera Olympus Camedia E-10 besitzt ein echtes 4-Mega-Pixel-CCD und ist vor allem für Studiofotografen gedacht. Die Auflösung der Bilder beträgt maximal 2240 x 1680 Bildpunkte.

Artikel veröffentlicht am ,

Olympus Camedia E-10
Olympus Camedia E-10
Die Spiegelreflexkamera E-10 besitzt einen 2/3-Zoll-CCD-Chip, der eine reale Bildauflösung von vier Megapixel erzielt. Effektiv genutzt werden 3,9 Millionen Bildpunkte. Während durch die vergleichsweise große CCD-Oberfläche sichergestellt werden soll, dass viel Licht auf die einzelnen Sensoren fällt, sind die darüber liegenden RGB-Filter rautenförmig angeordnet - d.h. auf je einen roten und blauen Filter kommen zwei Grünfilter. Olympus hat sich für diese Lösung entschieden, weil die Farbe Grün die Helligkeitswahrnehmung des menschlichen Auges maßgeblich beeinflusst und somit eine sichtbar bessere Bildqualität erzielbar ist.

Inhalt:
  1. Olympus bringt Digitalkamera mit echten vier Megapixel
  2. Olympus bringt Digitalkamera mit echten vier Megapixel

Die E-10 ist mit einem 4fach-Zoomobjektiv (F2,0 - F2,4) ausgestattet. Die Reaktionszeit, bis der Verschluss geöffnet wird, beträgt für Digitalkameras sehr niedrige 60 Millisekunden. Die Brennweite des Objektivs entspricht 35 bis 140 Millimeter bei Kleinbild und kann durch Zusatzlinsen in den Weitwinkel- und Telebereich gebracht werden.

Neben verschiedenen Auflösungsmodi gibt es einen unkomprimierten TIFF-Modus sowie einen speziellen Modus zur Auswahl, der die originären CCD-Daten verarbeitet. Durch ein Photoshop-Plug-In werden diese Datentypen PC-seitig unterstützt.

Olympus bringt Digitalkamera mit echten vier Megapixel 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€
  3. (u. a. Outlander, House of Cards)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /