• IT-Karriere:
  • Services:

Panasonic stellt ersten SD Audio Player vor

Briefmarken-großer Speicherchip mit 64 MB

Auf der Photokina 2000 präsentiert Panasonic den nach eigenen Angaben ersten SD Audio Player auf dem deutschen Markt. Der tragbare SV-SD75 speichert die Musiktitel auf SD Memory Cards und kann neben dem MP3-Format auch für das höherwertige AAC-Verfahren genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die unter Beteiligung von Matsushita Electric entwickelte SD Memory Card ist ungefähr so groß wie eine Briefmarke und speichert 64 Megabyte. Die SD Memory Card unterstützt das CPRM-System (Content Protection for Recording Media) und erfüllt die Anforderungen der SDMI (Secure Digital Music Initiative).

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf

Der SD Audio Player von Panasonic ist nur 50 x 48,5 x 15 Millimeter groß und wiegt 43 Gramm. Damit kann man ihn sogar wie eine Uhr mit einem Armband tragen.

Neben MP3-Stücken spielt der SV-SD75 auch Musik im AAC-(Advanced Audio Coding)Verfahren ab. Der Vorteil dieses Standards ist die höherwertige Qualität im Vergleich zu MP3.

Das Aufnehmen auf das SD-Medium geschieht über den PC mit einem USB-Reader/Writer-Gerät, das im Lieferumfang enthalten ist.

Die Batterieladung sorgt für eine Spielzeit von vier Stunden, wobei auch noch ein kleines LC-Display zweizeilig die gespeicherten Informationen wie Interpret und Titel anzeigt.

Neben der 64 MB SD Memory Card und der PC-Software gehören ein Nackenband, ein Armband, Ohrhörer, ein Kopfhörer-Verlängerungskabel, ein Anschlusskabel für den PC (USB-Reader/Writer) und eine Aufbewahrungsbox zum Lieferumfang.

Der tragbare SD Audio Player SV-SD75 von Panasonic ist ab Frühjahr 2001 im Handel erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Edifier R1280DB PC-Lautsprecher für 99,90€, Acer X1626H DLP-Beamer für 449, Grundig VCH...
  2. (aktuell u. a. Grand Ages: Medieval für 3,50€, Table Manners 6,66€, Okami HD 7,50€)
  3. 96,50€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

      •  /