Abo
  • Services:

Metro AG beteiligt sich an Payback-Betreiberfirma Loyalty

Hoffnung auf den Fall des Rabattgesetzes

Die Metro AG wird sich mit 25,1 Prozent an der Loyalty Partner GmbH beteiligen. Loyalty Partner betreibt seit März dieses Jahres das Bonusprogramm Payback, das mittlerweile über 3,5 Millionen Kunden besitzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Metro AG zählt durch ihre Gesellschaften Kaufhof Galeria, Real, Sportarena und dem Internet-Portal Zebralino zu den Startpartnern des Programms und ist gleichzeitig größter und wichtigster Handelspartner.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, München
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Um die weitere Entwicklung von Payback voranzutreiben und abzusichern, haben die Altgesellschafter (Lufthansa, Roland Berger und Alexander Rittweger) 25,1 Prozent der Anteile von Loyalty Partner an die Metro AG verkauft. Die Lufthansa Commercial Holding GmbH, Köln, ist mit 50,6 Prozent weiterhin Mehrheitsgesellschafter von Loyalty Partner.

Die zahlreichen Online-Rabattsysteme wie Webmiles, Bonus.net und ähnliche bekommen durch Payback jetzt auch Konkurrenz in ihrem Stamm-Medium. Auch Onlineshopper erhalten jetzt Payback-Rabatte, die je nach Anbieter zur Zeit noch zwischen einem und drei Prozent des Warenwertes betragen.

Kooperationen bestehen zum Beispiel mit dem Onlinedienst AOL und dem Buchhändler Booxtra. Auch Kaufhof und Apollo-Optik wollen künftig Online-Käufer belohnen.

Metro-AG-Vorstandsprecher Dr. Hans Joachim Körber sieht in einer Beteiligung an Loyalty Partner Vorteile für den Metro-Konzern: "Die auf eine kontinuierliche Wertsteigerung ausgerichtete Strategie der Metro AG erreicht durch diese Partnerschaft eine noch größere Kundenbindung an die Vertriebslinien des Konzerns." Vor allem bei Wegfall des Rabattgesetzes erhofft sich Metro entscheidende Marktvorteile.

Die Beteiligung der Metro AG steht unter dem Vorbehalt einer Zustimmung des Metro-AG-Aufsichtsrates und des Bundeskartellamtes.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /