Dataquest: 98 Millionen verkaufte Mobiltelefone im Q2

Nokia dominiert Mobilfunkmarkt mit 27,5 Prozent Marktanteil

Der weltweite Mobiltelefonmarkt wächst rapide. Im zweiten Quartal lag die Zahl der verkauften Mobiltelefone laut Dataquest bei 98 Millionen Stück weltweit.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis Ende des Jahre rechnen die Dataquest-Analysten mit etwa 420 Millionen verkauften Mobiltelefonen.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Institut für Softwaresysteme ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. Junior SAP Berater (m/w/d) Inhouse
    Göbber GmbH, Eystrup, Hamburg
Detailsuche

Dabei wird der Markt weiterhin vor allem von drei Unternehmen dominiert. Allein Nokia, Motorola und Ericsson vereinigen insgesamt etwa 53 Prozent Marktanteil auf sich.

So liefert Nokia laut Dataquest 26,9 Millionen Mobiltelefone im zweiten Quartal aus, was einem Marktanteil von 27,5 Prozent entspricht. Motorola folgt mit 15,6 Prozent Marktanteil (15,2 Millionen Units) sowie Ericsson mit 10,3 Prozent Marktanteil und 10 Millionen verkauften Geräten.

Panasonic, Alcatel, Siemens und NEC liegen dicht auf mit je etwa 5,5 Prozent Marktanteil.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. November 2021, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    29. November–3. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Den Dataquest-Analysten zufolge soll das Marktwachstum auch im Jahr 2001 stabil bleiben, wie der Trend weiterhin zu preisgünstigen Geräten geht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
VW-Transporter umgerüstet
Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland

Die Firma Naext Automotive baut alte VW-Transporter zu Elektroautos um. Die Macher verstehen ihr Konzept als Gegenentwurf zur Neuwagenindustrie.
Ein Bericht von Haiko Prengel

VW-Transporter umgerüstet: Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland
Artikel
  1. Macbook Pro: Apples Notch-Fix macht aktiven Display-Bereich kleiner
    Macbook Pro
    Apples Notch-Fix macht aktiven Display-Bereich kleiner

    Ein Support-Dokument von Apple beschreibt, wie sich die Notch im neuen Macbook Pro nicht mehr über Anwendungen legt. Elegant ist das nicht.

  2. Raspberry Pi Zero 2 W: Der neue kleine Raspberry Pi bekommt vier Kerne
    Raspberry Pi Zero 2 W
    Der neue kleine Raspberry Pi bekommt vier Kerne

    Der Verkauf des Raspberry Pi Zero 2 W läuft an. Für 16 Euro bekommen Kunden den kleinen Rechner, diesmal mit vier CPU-Cores statt nur einem.

  3. In eigener Sache: Golem.de sucht freie Autoren
    In eigener Sache
    Golem.de sucht freie Autoren

    Du bist IT-Profi und hast schon über dein Fachgebiet geschrieben - oder darüber nachgedacht? Dann schreib doch für uns!

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger [Werbung]
    •  /