Spieletest: Star Trek Voyager Elite Force - Action Deluxe

Screenshot #3
Screenshot #3
Beinahe einzigartig ist die Präsentation ausgefallen: Die Q3A-Engine sorgt für wunderbare Grafiken, die Soundkulisse mit originalen Hintergrundmusiken aus der Serie und den aus dem Fernsehen bekannten Synchronstimmen liefert eine ungemein dichte Atmosphäre. Da zudem die nicht vom Spieler gesteuerten Personen offenbar ein Eigenleben besitzen, ständig Gespräche miteinander führen oder sonst wie interagieren, scheint man selbst Teil einer TV-Sendung zu werden.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) für IT und Informationssicherheit
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Dortmund
  2. IT Application Manager - SAP SuccessFactors (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Screenshot #4
Screenshot #4
Einzig die ungemein langen Ladezeiten zwischen den einzelnen Levels und die zum Teil etwas hölzern wirkenden Animationen der Charaktere trüben den Spielspaß ein klein wenig. Diese Kritikpunkte sind allerdings schnell vergessen, wenn beispielsweise urplötzlich eine Horde von Borgs neben einem durch die Wand bricht und man doch arge Probleme hat, die Maus auf Grund der zitternden Hände unter Kontrolle zu kriegen.

Fazit:
Star Trek Voyager Elite Force stellt auf dem Gebiet der Actionspiele und Ego-Shooter momentan die absolute Referenz dar. Die Präsentation von Q3 gepaart mit der Atmosphäre von Half-Life sorgen für unzählige Stunden gelungener Unterhaltung. Ein Meilenstein des Genres - und, trotz der noch anstehenden Vorweihnachts-Veröffentlichungsflut, vielleicht schon jetzt das Spiel des Jahres.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Star Trek Voyager Elite Force - Action Deluxe
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Beats, E-Rezept, Vivobooks: Noch mehr neue Kopfhörer von Apple geplant
    Beats, E-Rezept, Vivobooks
    Noch mehr neue Kopfhörer von Apple geplant

    Sonst noch was? Was am 19. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /