Abo
  • Services:

Bertelsmann steigert Umsatz und Gewinn

Vervierfachung des Eigenkapitals soll finanziellen Spielraum schaffen

Der Umsatz der Bertelsmann AG stieg im Geschäftsjahr 1999/2000 um 25 Prozent auf 32,4 Milliarden DM. Das Ergebnis (EBITA) verbesserte sich gemessen am Umsatz überproportional um 35 Prozent auf 3,3 Milliarden DM, der Jahresüberschuss um 45 Prozent auf 1,3 Milliarden DM. Die Zahl der Beschäftigten betrug zum Ende des Geschäftsjahres 76.300, ein Plus von 9.800.

Artikel veröffentlicht am ,

Bertelsmann hat laut eigenen Angaben im Berichtszeitraum hohe Investitionen ins Internet geleistet. Gleichzeitig wurden durch Desinvestitionen von Internet-Zugangsgeschäften (Internet Service Providing, ISP) Erlöse ermöglicht, die zu einer Vervierfachung des Eigenkapitals führen sollen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München
  2. BWI GmbH, Regen

Thomas Middelhoff
Thomas Middelhoff
Thomas Middelhoff, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG: "Bertelsmann entwickelt sich mit diesem Ergebnis in eine neue Dimension. In nur zwei Jahren wächst das Unternehmen um den Umsatz von 1989/90. Unsere Internet-Geschäfte verzeichnen hohe Wertsteigerungen. Dem strategischen Ziel der globalen Marktführerschaft als Content-Provider und als Anbieter von Direktkundengeschäften nähern wir uns mit Siebenmeilenstiefeln. Wir investieren massiv in unsere Inhalte und gleichzeitig in die Internet-Anwendungen unserer Stammgeschäfte. Das Servicegeschäft entwickelt sich zur innovativen Jobmaschine."

Zukünftiges Kerngeschäft von Bertelsmann soll das Inhalte- und das E-Commerce-Geschäft sein. Durch den Abschluss strategischer Allianzen mit AOL und Terra/Lycos habe Bertelsmann den Zugang seiner Marken zu interessierten Nutzern erweitern können und erreiche nun weltweit 200 Millionen Nutzer als "bevorzugter Content Provider".

Der Anteil der Inhaltegeschäfte ist laut Bertelsmann in den vergangenen Jahren kontinuierlich auf nunmehr 57 Prozent gestiegen. Zudem habe man zahlreiche Teilmarktführerschaften halten bzw. ausbauen können. Im Buchmarkt nimmt Bertelsmann für sich in Anspruch, mit seinen Verlagen weltweit Marktführer zu sein. Auch die BMG habe kontinuierlich seinen Marktanteil ausbauen können. Gruner + Jahr schließlich sei das internationalste Zeitschriftenhaus Europas, während die "RTL Group" das mit Abstand größte TV-, Radio- und Filmproduktions-Unternehmen Europas sei. Im Medien-E-Commerce habe sich Bertelsmann sowohl in den USA als auch in Europa auf Rang 2 positioniert, erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Die Internet-Aktivitäten wurden in die Stammgeschäfte integriert, der Unternehmensbereich "Multimedia" aufgelöst. Neben der Konzentration auf die Inhaltearbeit gelte den Beziehungen zu den Endkunden größte Aufmerksamkeit. Die Direktkundengeschäfte (E-Commerce und Clubs) würden in einem neuen Unternehmensbereich zusammengefasst, der von Klaus Eierhoff (46) geleitet werden soll. On- und Offline-Geschäfte werden miteinander verzahnt, die Clubs neu positioniert und restrukturiert.

Bertelsmann finanziert zudem einen neuen Venture-Capital-Fonds mit einem Gesamtvolumen von einer Milliarde Dollar. Damit wird der Fonds mit dem Namen "eBertelsmann" einer der weltweit größten. Der Fonds soll Bertelsmann dabei unterstützen, neue Geschäfte zu entwickeln oder zu akquirieren, sowie neue Geschäftsfelder und neue Technologien zu erschließen, die für Schaffung und Distribution von Medieninhalten und die Entwicklung neuer Dienstleistungen relevant sind.

Heute ist Bertelsmann über die Bertelsmann Ventures unter anderem an Ants.com, bemany!, done.com, expertcity.com, imandi.com, riffage.com, musicbank, zack network und BeSonic sowie über Venturepark an der Sportgate AG beteiligt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /