Rufnummern-Erkennung als Nachrüstung für Klicktel 2000

Rückwärtssuche nach Telefonnummern

Das Schweizer Unternehmen Pro Link Mail vertreibt mit RufIdent 2000 4.0 eine Software, die aufbauend auf der Telefonnummern-CD klickTel vom Mai 2000 die Rufnummern-Identifikation mit Namen und Adresse ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,

RufIdent 2000 4.0
RufIdent 2000 4.0
Die früher mögliche, aber nach Intervention der Datenschützer mittlerweile unmögliche Rufnummern-Identifikation kann mit der Software bei der klickTel-Telefon-CD aktiviert werden.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    GRAMMER System GmbH, Zwickau
Detailsuche

So können anhand einer Rufnummer der Name und die Anschrift des entsprechenden Teilnehmers ermittelt werden. Nur im Falle von Geheimnummern und nicht korrekten oder veralteteten Telefonbucheinträgen muss die Software passen.

Zudem kann man mit RufIdent 2000 4.0 Adress-Daten von der klickTel-CD exportieren. Ansonsten muss man mit einer Export-Beschränkung auf maximal 75 Datensätze vorlieb nehmen.

RufIdent 2000 V4.0 wird als Zusatzprogramm in das klickTel-2000-Verzeichnis installiert. Auch die Suche nach unvollständigen Rufnummern und Teilvorwahlen erledigt das Programm. Beispielsweise kann man bei Eingabe von 076* als Vorwahl und 1234* als Rufnummer sämtliche Teilnehmer angezeigt bekommen, die zu diesem Suchraster passen.

RufIdent 2000 V4.0 funktioniert nach Herstellerangaben nur in Verbindung mit der klickTel-CD Ausgabe Mai 2000 und erfordert zur Rückwärtssuche eine eingelegte Original-klickTel-CD-ROM.

Das Programm ist für 14,95 DM per Online-Bestellung erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /