Abo
  • Services:

Berlin: Aufbruchsignale für die New Economy

Medienbüro Berlin-Brandburg legt Aktionsplan für die Net Economy vor

Nach gut zwei Monaten Tätigkeit hat der Medienbeauftragte für Berlin-Brandenburg und ehemalige Bertelsmann-Vorstand Bernd Schiphorst heute eine Reihe von Vorschlägen zur Förderung der regionalen Internet-Wirtschaft präsentiert. Seiner Meinung nach könne sich die Region, die richtigen Weichenstellungen vorausgesetzt, an die bundesdeutsche Spitze der Internet-Standorte setzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bernd Schiphorst
Bernd Schiphorst
"In den vergangenen neun Monaten hat sich die Anzahl der Internet-Unternehmen von 450 auf 700 erhöht. Wenn wir jetzt die richtigen Weichen stellen, kann das momentane Wachstum der Net Economy in Berlin-Brandenburg einen weiteren kräftigen Schub bekommen", so Schiphorst.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Die vom Medienbüro vorgestellten Maßnahmen umfassen an vorderster Front die Forderung von umfassenden Beratungs-Services für Internet-Unternehmen, eine rasche und konsequente Umstellung aller öffentlichen Verwaltungen und Bildungseinrichtungen auf das Internet-Zeitalter und drittens eine bessere Vernetzung der regionalen Szene. Als Steuerungsorgan schlägt Schiphorst eine Art "Internet-Board" vor, dem hochrangige Experten aus Wirtschaft, Politik, Bildung und Forschung angehören sollen.

Der vom Medienbüro vorgelegte Aktionsplan enthält insgesamt 23 konkrete Vorschläge zur Förderung der regionalen Net Economy, die zuvor in einem Kreis mit etwa 50 Multimediaunternehmen diskutiert wurden. Schiphorst: "Der überwiegende Teil dieser Ideen hat nichts mit Geld und Subventionen, aber dafür viel mit Information, Know-how, Kommunikation und Networking zu tun."

Das Spektrum reicht dabei vom "Business-Lunch" für Neuankömmlinge über eine "Internet Summer School" bis hin zur Gründung eines "Förderkreises New Media" und eines vierteljährlichen "Online-Gipfels" der Internet-Szene über den Dächern Berlins. Auch an eine Preisverleihung mit internationaler Reichweite ist gedacht.

Ein wichtiger Punkt im Aktionsplan ist zudem das Thema Human Ressources, denn die Net Economy braucht in erster Linie qualifzierte Mitarbeiter. Die Region Berlin-Brandenburg sei dabei "Capital of Talent" und verfüge über exzellente Bildungs-Kapazitäten - ein Vorteil, den es noch stärker auszubauen gelte. "Wir sollten", so Schiphorst weiter, "einerseits möglichst allen Bürgern unserer beiden Länder die Basis-Qualifikation fürs Internet vermitteln, andererseits aber auch Angebote für die internationale Bildungselite machen. Denn wir möchten, dass die High-Potentials der Internet-Industrie in Zukunft nicht mehr bloß in Boston, Cambridge oder Harvard studieren, sondern auch hier in Berlin und Potsdam."

Allerdings will Bernd Schiphorst die Aktionsvorschläge des Medienbüros "nur" als Anregung für die weitere Diskussion mit Politik und Wirtschaft verstanden wissen, denn "das Medienbüro hat weder die Mittel noch die Möglichkeit, diese Vorschläge selbst umzusetzen."

Bleibt also abzuwarten, in welchem Umfang der ehemalige Bertelsmann-Vorstand und seit kurzem nebenberufliche Präsident des Berliner Fußballbundesligisten Hertha BSC seinen Aktionsplan angesichts leerer Haushaltskassen in der Hauptstadtregion umsetzen kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-74%) 7,77€
  3. (-60%) 7,99€
  4. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /