Abo
  • Services:

Thinkpad X - IBM stellt neue, leistungsfähige Notebooks vor

Leichte Schwergewichte

IBM hat mit der ThinkPad-X-Serie neue Notebooks vorgestellt, die besonders leicht, schmal und trotzdem sehr leistungsfähig sein sollen. Alle Modelle bieten ein 12,1-Zoll-TFT-Display sowie entweder einen 600-MHz-Intel-Pentium-III-(SpeedStep) oder einen 500-MHz-Mobile-Celeron-Prozessor.

Artikel veröffentlicht am ,

Thinkpad X
Thinkpad X
Mit Hilfe eines UltraPort genannten Steckplatzes rechts über dem Display sollen sich zukünftige optionale Erweiterungen wie Digital-Kameras, Mikrofone oder drahtlose Geräte anschließen lassen. Einige Modelle, so auch das X20, verfügen zudem über einen CompactFlash-Steckplatz und können damit z.B. IBMs 1-GB-Microdrives nutzen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart

Beim Gehäuse setzt IBM auf eine Titan-Verbindung, um die Geräte vor Abnutzungserscheinungen und ruppiger Behandlung beim mobilen Einsatz zu schützen.

Die Modelle der ThinkPad-X-Serie sind in den USA ab 12. September erhältlich, die Preise reichen von 2.199,- bis 3.099,- US-Dollar. Als Betriebssysteme stehen Windows 98 oder Windows 2000 zur Auswahl.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 25,99€
  3. 1,29€
  4. 59,49€

Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

    Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
    Google I/O 2018
    Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

    Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

    1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
    2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
    3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

      •  /