Abo
  • Services:

SAP SI - Aktien zu 19 Euro zugeteilt

Aktie startet morgen auf dem Börsenparkett

Im Rahmen des Börsengangs der SAP Systems Integration AG wurden unter gemeinsamer Führung der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank AG und der Commerzbank AG insgesamt 8.730.000 Stückaktien der Gesellschaft platziert (excl. Greenshoe). Der endgültige Platzierungspreis für die Aktien wurde mit 19 Euro festgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bookbuilding-Spanne hatte 16 bis 19 Euro betragen. Das Emissionsvolumen beläuft sich damit auf rund 166 Millionen Euro. Das Bankenkonsortium verzeichnete eine starke Nachfrage nach den Aktien der SAP SI. Die Emission war rund 56fach überzeichnet.

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn

30 Prozent der Emission wurden Privatanlegern zugeteilt; 30,8 Prozent gingen an institutionelle Investoren im Inland und 39,2 Prozent an ausländische institutionelle Investoren. Die Zuteilung an die Privatanleger erfolgte durch Losverfahren, wobei jede 25. bei einer Konsortialbank abgegebene Order mit 70 Stückaktien berücksichtigt wurde.

700.000 Stückaktien, rund 8 Prozent der Emission wurden bevorrechtigt an Mitarbeiter der Emittentin zugeteilt.

Bei Einbeziehung des Greenshoe und der bevorrechtigt zugeteilten Aktien ergibt sich ein Free Float von 26,6 Prozent.

Die erste Notierung der SAP-SI-Aktie am Neuen Markt erfolgt am Mittwoch, dem 13. September 2000.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /